Aktien Asien: Stabilisierung nach Verlusten zu Wochenbeginn

Dienstag, 12.11.19 08:42
Aktien Asien: Stabilisierung nach Verlusten zu Wochenbeginn
Bildquelle: iStock by Getty Images
TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Die asiatischen Börsen haben am Dienstag mehrheitlich zugelegt. Damit stabilisierten sich die Kurse, nachdem sie am Vortag wegen der eskalierten Demonstrationen in Hongkong verloren hatten. Marktteilnehmer warten nun auf weitere Nachrichten zu einer Handelsvereinbarung zwischen den USA und China. Eine wechselhafte Meldungslage hatte zuletzt Sorgen geweckt, die Verhandlungen könnten nicht so glatt verlaufen wie erhofft.

Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen stagnierte nahezu bei 3903,69 Punkten. Der Hang-Seng-Index legte um 0,47 Prozent zu auf 27 053,05 Punkte zu. In Tokio ging es etwas stärker nach oben. Der Leitindex Nikkei 225 kletterte um 0,81 Prozent auf 23 520,01 Punkte. Hier waren Aktien der Elektronikhersteller gefragt./mf/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Aktien Frankfurt: Dax wieder in ruhigem Fahrwasser vor Fed-Zinsentscheid

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eher ruhig geht es bislang am Mittwoch im deutschen Aktienmarkt zu. Der Dax rückte gegen Mittag um 0,16 Prozent vor auf 13 092,06 Punkte, während der MDax der ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 2021

Titel aus dieser Meldung

Datum :
11.12.19
26.595,53
0,64 %
Datum :
11.12.19
23.375,00
-0,32 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr