Aktien Frankfurt Eröffnung: Unklare Lage im Handelskonflikt belastet erneut

Mittwoch, 23.01.19 09:50
Aktien Frankfurt Eröffnung: Unklare Lage im Handelskonflikt belastet erneut
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Unsicherheit über den Fortgang des Handelskriegs zwischen den USA und China hat dem deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte weitere Verluste eingebrockt. Der Dax verlor am Mittwoch im frühen Handel 0,41 Prozent auf 11 044,71 Punkte. Damit hat der Leitindex nun mehr als die Hälfte der hohen Gewinne aus der Erholungsrally vom vergangenen Freitag wieder eingebüßt.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gab am Mittwoch um 0,36 Prozent auf 23238,56 Punkte nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor rund ein halbes Prozent.

Der führende Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump, Larry Kudlow, hat sich verhalten optimistisch zu den anstehenden Gesprächen zwischen den USA und China gezeigt. Allerdings machte er auch deutlich, dass es der amerikanischen Seite vor allem auf die Umsetzung von Zugeständnisse der chinesischen Regierung ankomme.

Die Lage im Handelskonflikt lasse gegenwärtig viel Raum für Spekulationen, sagte Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Es werde immer schwieriger, sich ein Urteil zu bilden. Anleger neigten eher dazu, Kursgewinne nach der jüngsten Erholung mitzunehmen./bek/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Diese 20 Aktien schütten seit über 100 Jahren Dividende aus

In Zeiten von Mini- oder sogar Strafzinsen sind Dividenden-Aktien auch im Jahr 2019 beliebt wie selten zuvor. Viele Anleger haben Dividenden längst als die „neuen Zinsen“ entdeckt. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1862

Titel aus dieser Meldung

Datum :
15.02.19
11.321,62
1,97 %
Datum :
15.02.19
3.245,28
1,76 %
Datum :
15.02.19
24.405,00
2,11 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr