Devisen: Euro weiter bei 1,12 Dollar - türkische Lira unter Druck

Mittwoch, 15.05.19 10:22
Devisen: Euro weiter bei 1,12 Dollar - türkische Lira unter Druck
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Mittwoch nur wenig bewegt und an der Marke von 1,12 US-Dollar gehalten. Am Vormittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1215 Dollar und damit in etwa so viel wie am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,1226 Dollar festgesetzt.

Damit konnte die gestrige Ankündigung des stellvertretenden Regierungschefs von Italien, Matteo Salvini, die Defizit-Regeln der Europäischen Union falls notwendig zu brechen, den Euro nur zeitweise belasten. Im weiteren Handelsverlauf könnten Daten zum Wirtschaftswachstum in der Eurozone für neue Impulse im Devisenhandel sorgen. Zahlen aus Deutschland ergaben am Morgen ein solides Wachstum.

Unter Druck stand am Vormittag die türkische Lira, nachdem sie sich in den vergangenen Tagen etwas von ihren deutlichen Verlusten in den Wochen zuvor erholt hatte. Wie aus einem Präsidentenerlass hervorgeht, will die Türkei bestimmte Devisentransaktionen besteuern. Fachleute sehen in dem Schritt einen Versuch der Regierung, Geschäfte mit Fremdwährungen zu verteuern, um damit die schwache Lira zu stützen./bgf/jkr/jha/



Quelle: dpa


Hier geht's zur Devisen-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anleger vorsichtig - Dow tut sich im Mai schwer

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Handelsstreit zwischen den USA und China hat die US-Börsen am Mittwoch weiter fest im Griff gehabt. Hatte es am Vortag noch Zeichen der Entspannung und Kursgewinne gegeben, ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1862

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Wirecard-Aktie steigt wieder!
  • Wie geht es weiter?
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr