Marktübersicht

Dax
12.998,00
0,05%
MDax
26.036,00
-0,15%
BCDI
140,90
0,44%
Dow Jones
23.323,69
-0,02%
TecDax
2.499,50
0,48%
Bund-Future
161,64
0,09%
EUR-USD
1,17
-0,41%
Rohöl (WTI)
51,95
-0,02%
Gold
1.279,67
-0,06%
12:32 15.02.17

Ölpreise geben nach - Höhere US-Reserven belasten

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Aussicht auf weiter steigende US-Ölreserven und ein stärkerer US-Dollar haben die Ölpreise am Mittwoch belastet. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 55,76 US-Dollar. Das waren 21 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im März fiel um 29 Cent auf 52,91 Dollar.

Zur Wochenmitte sind neue Daten zu den Lagerbeständen an Rohöl in den USA das bestimmende Thema am Markt. Am Vorabend hatte das private American Petroleum Institute (API) einen deutlichen Anstieg der US-Ölreserven um 9,94 Millionen Barrel gemeldet. Die offiziellen Daten der amerikanischen Regierung für die Entwicklung der Lagerbestände in der vergangenen Woche werden am Nachmittag erwartet. Experten rechnen mit dem sechsten Anstieg in Folge und einem Zuwachs um 3,5 Millionen Barrel.

Außerdem laste ein stärkerer US-Dollar auf den Ölpreisen, hieß es in einer Einschätzung von Rohstoffexperten der Commerzbank. Zuletzt hatte die US-Notenbankchefin Janet Yellen weitere Zinserhöhungen in den USA angedeutet und damit der amerikanischen Währung Auftrieb gegeben. Rohöl wird auf dem Weltmarkt in Dollar gehandelt. Ein Kursgewinn der US-Währung macht Öl außerhalb des Dollar-Raums teurer und bremst so die Nachfrage./jkr/tos/fbr



Quelle: dpa


Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

News und Analysen

20:37 Uhr Aktien New York: Indizes lahmen nach erneuten Rekordständen
19:38 Uhr Aktien Osteuropa Schluss: Gemeinsame Richtung fehlt - Kein Handel in Budapest
18:43 Uhr ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Moderate Gewinne - Nur Ibex 35 im Minus
18:16 Uhr Aktien Europa Schluss: Moderate Gewinne - Nur Ibex 35 im Minus
18:08 Uhr ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax kämpft sich wieder über 13 000 Punkte
17:55 Uhr Aktien Wien Schluss: Leichte Kursgewinne zum Wochenstart
17:50 Uhr Aktien Frankfurt Schluss: Dax kämpft sich wieder über 13 000 Punkte
01.01.70 ROUNDUP/Aktien New York: Indizes lahmen nach erneuten Rekordständen
16:56 Uhr Devisen: Eurokurs sinkt weiter
16:20 Uhr Aktien New York: Indizes außer Nasdaq 100 mühen sich erneut auf Hochs
16:15 Uhr Aktien Frankfurt: Dax hält sich knapp über 13 000 Punkte
15:20 Uhr Aktien New York Ausblick: Rekordlauf dürfte sich gemächlich fortsetzen
15:06 Uhr KORREKTUR/Aktien New York Ausblick: Rekordlauf dürfte sich gemächlich fortsetzen
13:06 Uhr Devisen: Eurokurs gibt weiter nach - Yen schwächer nach Abe-Wahlsieg
12:10 Uhr WDH/Aktien Frankfurt: Dax mit neuem Anlauf über 13 000 Punkte
12:05 Uhr Aktien Frankfurt: Dax mit neuem Anlauf über 13 000 Punkte
11:50 Uhr Aktien Europa: Moderate Gewinne vor der mit Spannung erwarteten EZB-Sitzung
10:27 Uhr Devisen: Eurokurs gesunken - Yen schwächer nach Parlamentswahlen
10:14 Uhr ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax pendelt sich unter 13 000 Punkte ein
09:39 Uhr Aktien Asien: Nikkei schafft längste Gewinnserie aller Zeiten
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1834

Titel aus dieser Meldung

-0,97%
0,41%

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Neue Holding-Struktur bis 2019 geplant!
  • Chancen durch "Jamaika-Koalition"?
  • Gelingt der Sprung über die 70-Euro-Marke?

Volltextsuche

Nachrichtensuche

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...