Marktübersicht

Dax
12.245,50
0,28%
MDax
26.438,00
0,02%
BCDI
145,28
0,00%
Dow Jones
25.669,32
0,43%
TecDax
2.889,75
0,18%
Bund-Future
163,56
0,03%
EUR-USD
1,14
0,59%
Rohöl (WTI)
65,16
0,48%
Gold
1.186,75
1,07%

ROUNDUP/Aktien New York: Nasdaq 100 kurz auf Rekordhoch - Zuletzt wenig Bewegung

Freitag, 19.01.18 17:02
ROUNDUP/Aktien New York: Nasdaq 100 kurz auf Rekordhoch - Zuletzt wenig Bewegung
Bildquelle: iStock by Getty Images
NEW YORK (dpa-AFX) - Der drohende Regierungs-Stillstand in den USA drückt an der Wall Street weiter etwas auf die Stimmung. Zwar schaffte der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 zu Handelsbeginn am Freitag den Sprung auf ein Rekordhoch, drehte dann jedoch kurz ins Minus und stand zuletzt kaum verändert bei 6812,86 Punkten.

Auch die Standardwerte-Indizes bewegten sich nur wenig: Der Dow Jones Industrial fiel um 0,14 Prozent auf 25 981,46 Punkte, nachdem er am Donnerstag noch eine Bestmarke erreicht hatte. Der S&P 500 hingegen legte zuletzt um 0,15 Prozent auf 2802,12 Punkte zu.

Republikaner und Demokraten konnten sich bis zum Freitagmorgen (Ortszeit) nicht auf einen Kompromiss verständigen, um eine drohende Schließung von Teilen der Regierung und Verwaltung wegen fehlender Etatmittel kurzfristig abzuwenden. Beide Seiten gaben sich gegenseitig die Schuld daran.

Auf Unternehmensseite nahmen Anleger die Quartalsberichte einiger großer Unternehmen unter die Lupe. Eine milliardenschwere Abschreibung wegen der US-Steuerreform hatte dem Kreditkarten-Riesen American Express den ersten Quartalsverlust seit über einem Vierteljahrhundert eingebrockt. Die Aktien sackten um mehr als 2 Prozent ab.

Auch bei IBM hatte eine hohe Sonderbelastung wegen der Steuerreform belastet und das IT-Urgestein im vierten Quartal in die roten Zahlen gedrückt. Die Erlöse waren hingegen gestiegen. Damit konnte IBM den ersten Umsatzanstieg seit 23 Quartalen verbuchen. Der Konzern bemüht sich schon lange, die Schwäche im Computer-Kerngeschäft mit moderneren IT-Dienstleistungen wie Cloud-Services, Daten-Analyse, künstlicher Intelligenz und Sicherheits-Software zu kompensieren. Analysten äußerten sich dennoch kritisch zu dem Zahlenwerk. Die Papiere verloren unter den schwächsten Werten im Dow knapp 4 Prozent./la/he



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anleger hoffen auf Entspannung im Handelsstreit

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat zum Wochenschluss an ihre Vortagesgewinne angeknüpft. Die wichtigsten Aktienindizes drehten am Freitag nach einem verhaltenen Start ins Plus. Am Ende ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1854

Titel aus dieser Meldung

Datum :
17.08.18
25.669,32
0,43 %
Datum :
17.08.18
2.849,53
0,31 %
Datum :
17.08.18
7.377,54
0,04 %
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr