'MM': Uber bietet über eine Milliarde für Free Now - BMW bestätigt Gespräche

Mittwoch, 21.10.20 16:22
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
MÜNCHEN/STUTTGART/HAMBURG (dpa-AFX) - Der Fahrdienstanbieter Uber ist am Gemeinschaftsunternehmen Free Now von BMW und Daimler interessiert. Es gebe Verhandlungen, bestätigte BMW am Mittwoch in München. Einem Bericht des "Manager Magazins" zufolge soll Uber mehr als eine Milliarde für Free Now bieten. Uber und Daimler äußerten sich nicht zum Bericht.

Der Fahrdienstanbieter Free Now gehört BMW und Daimler zu gleichen Teilen. Früher war das Unternehmen unter dem Namen mytaxi bekannt. Es bietet Fahrdienste in über 100 Städten mit mehr als 100 000 Fahrern an. Das Geschäft leidet allerdings unter der Corona-Pandemie. Es ist Teil des größeren Mobilitäts-Joint-Ventures Your Now, in dem die beiden Hersteller diverse Aktivitäten zusammengelegt haben, unter anderem auch aus den Bereichen Carsharing, Parken und Laden./ruc/DP/men



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Bis zu acht neue Mitglieder im SDax erwartet Deutlicher Sprung beim Spritpreis zum Jahreswechsel - keine Entlastung für Autofahrer
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

Hering zum 'Fisch des Jahres 2021' gewählt - Ostsee-Bestand in Gefahr

BONN (dpa-AFX) - Fisch des Jahres 2021 ist der Hering. Mit ihrer Wahl wollen das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Deutsche Angelfischerverband (DAFV) auf die Bedeutung dieser Fischart ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15355 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
01.12.20
74,13 EUR
1,49 %
Datum :
01.12.20
57,29 EUR
1,49 %
Datum :
01.12.20
42,02 EUR
1,94 %

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können

Was wir vom Fußball über die Aktienauswahl lernen können
Mit strengen Hygienekonzepten hat die neue Bundesliga-Saison begonnen. Da – wenn überhaupt – lediglich ein kleiner Teil der Zuschauer wieder live ins Stadion darf, wird natürlich vor allem zu Hause mitgefiebert und fleißig auf die Ergebnisse der einzelnen Partien getippt.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr