'Opec+' berät über weitere Beschränkungen bei der Ölproduktion

Freitag, 06.12.19 05:49
'Opec+' berät über weitere Beschränkungen bei der Ölproduktion
Bildquelle: iStock by Getty Images
WIEN (dpa-AFX) - Die Opec und die zehn mit ihr kooperierenden Staaten diskutieren am Freitag in Wien über eine weitere Beschränkung ihrer Ölproduktion. Nach ersten Beratungen am Donnerstag war bereits eine Kürzung um weitere 500 000 Barrel (159 Liter) Öl pro Tag im Gespräch

- das entspricht etwa 0,5 Prozent der weltweiten Ölproduktion.

Nennenswerte Auswirkungen auf den Ölpreis muss der Schritt aber nicht haben, da die 24 Staaten der sogenannten Opec+-Runde schon jetzt weniger Öl produzieren, als bisher vereinbart war.

Die "Opec+" versucht seit Anfang 2017, den Ölmarkt mit Förderlimits zu beeinflussen. Im Dezember 2018 beschlossen die 24 Staaten, zu denen auch die beiden Schwergewichte Saudi-Arabien und Russland gehören, ihre Produktion im Vergleich zu Oktober 2018 um 1,2 Millionen Barrel Öl pro Tag zu kürzen. Diese Vereinbarung gilt noch bis Ende März.

Der Ölpreis ist seit Beginn des Jahres leicht gestiegen. Ein Barrel der Nordseesorte Brent kostete am Donnerstag mehr als 63 Dollar - im Vergleich zu rund 57 Dollar Anfang Januar. Im Oktober wurden weltweit nach Angaben der Opec insgesamt 99,3 Millionen Barrel Öl pro Tag aus dem Boden gepumpt, rund ein Drittel davon durch die 14 Opec-Staaten./nif/DP/fba



Quelle: dpa-AFX


News und Analysen

ILO: Mehr Arbeitslose durch Konjunkturabkühlung und Handelshemmnisse

GENF (dpa-AFX) - Ein geringes Wachstum der Weltwirtschaft dürfte die Zahl der Arbeitslosen nach neun Jahren Stabilität erstmals wieder in die Höhe treiben: Die Weltarbeitsorganisation (ILO) rechnet ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14684

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.01.20
65,16 USD
0,29 %
Datum :
20.01.20
58,71 USD
0,00 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr