AKTIE IM FOKUS: Autowerte legen zu nach US-Absatzzahlen

Mittwoch, 04.12.19 10:12
AKTIE IM FOKUS: Autowerte legen zu nach US-Absatzzahlen
Bildquelle: iStock by Getty Images
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien der deutschen Automobilhersteller haben sich am Mittwoch nach US-Absatzzahlen von ihrer freundlichen Seite präsentiert. Sie erholten sich damit etwas von ihrer bislang schwachen Wochenentwicklung im Zuge der zuletzt wieder negativen Signale in den internationalen Handelskonflikten.

Die drei deutschen Autohersteller BMW , Daimler und Volkswagen hatten ihren US-Absatz im November kräftig gesteigert. Im Dax waren BMW mit plus 1,1 Prozent weit vorne. Volkswagen und Daimler verteuerten sich um 0,8 beziehungsweise 0,6 Prozent.

Volkswagen gelinge die Trendwende in den USA, schrieben die Autoren des täglichen Bernecker-Börsenbriefs. Auch für BMW und Daimler sei es gut gelaufen. Der US-Automarkt habe insgesamt einen Gang hochgeschaltet. Die US-Autoabsätze hätten sich nach einem schwachen Oktober gut erholt, kommentierte Analyst Patrick Hummel von der UBS./ajx/jha

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

OTS: Börsen-Zeitung / Widerstandsfähige Rally, ein Marktkommentar von ...

Widerstandsfähige Rally, ein Marktkommentar von Christopher Kalbhenn Frankfurt (ots) - Bemerkenswert beständig hat sich die Hausse an den Aktienmärkten in der abgeschlossenen Woche präsentiert. ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14787

Titel aus dieser Meldung

Datum :
24.01.20
68,74 EUR
-1,53 %
Datum :
24.01.20
43,73 EUR
-1,95 %
Datum :
24.01.20
176,24 EUR
-0,96 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr