AKTIE IM FOKUS: Krisengewinner Teamviewer vor weiterem Rekordhoch

Freitag, 22.05.20 11:35
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Teamviewer haben am Freitag im schwächelnden, aber insgesamt ruhigen Gesamtmarkt deutlich zugelegt. Sie sprangen am späteren Vormittag mit plus 2,86 auf 45,00 Euro an die Spitze im MDax . Damit sind die Papiere des Anbieters von Fernwartungs- und Homeoffice-Software wieder auf dem Weg in Richtung ihres Rekordhochs vom 13. Mai.

Vor etwas mehr als einer Woche hatte Teamviewer Quartalszahlen vorgelegt und den Jahresausblick angehoben. Einen Tag später, im Zuge zahlreicher positiver Analystenkommentare, hatten die Aktien dann eine Bestmarke mit 45,65 Euro erreicht.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs etwa hatte das Kursziel für die Aktie auf 50 Euro angehoben, die Privatbank Berenberg auf 51 Euro. Die DZ Bank hob den fairen Wert auf 56 Euro und lobte zugleich das "bombastische erste Quartal".

Laut Berenberg-Analyst Gustav Froberg erscheinen nach dem starken Start ins Jahr 2020 die angehobenen Ziele für das Gesamtjahr nun konservativ. Vorsichtige Töne gab es nur sehr vereinzelt, etwa von Stephan Klepp von der Commerzbank, der das Papier nach dem Quartalsbericht auf "Hold" abstufte. Am Markt fand das jedoch kaum Beachtung.

Noch am selben Tag hatte dann Hauptaktionär Permira die Gunst der Stunde genutzt und weitere Aktien am Markt platziert. Insgesamt waren es 25 Millionen Papiere, die zu 41 Euro je Aktie verkauft wurden.

Permira war im September 2019 auch der Hauptprofiteur gewesen, als Teamviewer als größter Tech-Börsengang Deutschlands seit Platzen der Dot-Com-Blase den Schritt aufs Parkett machte. Da war allerdings noch nicht absehbar, dass ein neuartiges Coronavirus die Nachfrage nach Teamviewer-Software hochschnellen lassen und so auch eine neue Kursrakete zünden würde.

In Zeiten von Home-Office ist das Unternehmen mit seinen Lösungen für Online-Zusammenarbeit und Fernsupport zum einem der Gewinner der Pandemie geworden./ck/ajx/mis



Quelle: dpa-AFX




Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP 2: Lufthansa will Auflagen der EU-Kommission für Rettungspaket annehmen

(neu: mögliche Profiteure, Reaktion BMWI)BERLIN/BRÜSSEL/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die schwer angeschlagene Lufthansa will Auflagen der EU-Kommission für das geplante milliardenschwere Rettungspaket ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14491 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
29.05.20
25.530,67
0,52 %
Datum :
29.05.20
45,76 EUR
3,79 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr