AKTIE IM FOKUS: Netflix bricht wegen schwachen Abozahlen vorbörslich ein

Donnerstag, 18.07.19 12:55
AKTIE IM FOKUS: Netflix bricht wegen schwachen Abozahlen vorbörslich ein
Bildquelle: fotolia.com
NEW YORK (dpa-AFX) - Nach enttäuschenden Quartalszahlen ist die Netflix-Aktie am Donnerstag vorbörslich eingebrochen. Das Papier verlor 10,8 Prozent, damit droht der tiefste Stand seit Januar. Der Online-Videodienst hatte im zweiten Quartal weltweit lediglich 2,7 Millionen neue Bezahlabos hinzugewonnen. Netflix blieb damit weit unter der eigenen Prognose von 5 Millionen neuen Nutzern. In den USA war die Abonnentenzahl sogar rückläufig.

Damit habe Netflix die Erwartungen so stark verfehlt wie nie zuvor, schrieb Analyst Julian Mitchell von der Schweizer Bank Credit Suisse. Insgesamt seien die Zahlen eine deutliche Enttäuschung. Der Umsatz habe sich allerdings im Rahmen der Prognosen bewegt und das operative Ergebnis (Ebit) habe sogar positiv überrascht.

Netflix hatte kürzlich die Preise in seinem Abo-Modell erhöht. Außerdem heben Konkurrenten wie Disney und Apple bald eigene Videostreaming-Angebote aus der Taufe. Netflix wird in der Folge die Lizenzen für zahlreiche Fremdproduktionen verlieren./niw/la/fba



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

US-Anleihen starten mit Verlusten

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag mit Kursverlusten in den Handel gestartet. Händler nannten die freundlich erwartete Börse als Grund für die schwächere Nachfrage nach ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13182

Titel aus dieser Meldung

Datum :
17.10.19
211,75 EUR
0,17 %
Datum :
17.10.19
118,98 EUR
0,64 %
Datum :
17.10.19
276,15 EUR
7,70 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr