AKTIEN-FLASH: Versicherer europaweit unter Druck - Sollen Dividenden aussetzen

Freitag, 03.04.20 10:24
AKTIEN-FLASH: Versicherer europaweit unter Druck - Sollen Dividenden aussetzen
Bildquelle: Unternehmensbild: Allianz
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Stoxx Europe 600 Insurance mit den Versicherungswerten ist am Freitag mit einem Abschlag von 3 Prozent mit weitem Abstand schwächster Sektor in Europa gewesen. Auch im Dax lagen Allianz und Munich Re mit minus 1,5 Prozent am Ende. Unter den großen europäischen Versicherungs-Werten verzeichneten unterdessen Axa mit 4,3 Prozent Abschlag die stärksten Verluste.

Die Europäische Versicherungsaufsicht Eiopa hat die Unternehmen in der Branche am Vorabend zu einer Pause bei Dividenden und Aktienrückkäufen aufgefordert. Die Versicherer und Rückversicherer müssten ihrer Verantwortung gegenüber den Kunden auch in der Corona-Krise nachkommen, hieß es. Die Bundesaufsicht BaFin hielt derweil an ihrer Einschätzung vom 24.März fest und hält "ein pauschales Ausschüttungsverbot für Versicherungsunternehmen und Pensionskassen derzeit nicht für geboten".

Die Investmentbank JPMorgan hält den BaFin-Weg für den richtigen. Unter anderen sehen sie bei der Allianz und Munich Re keinen Grund für eine Aussetzung der Dividenden. Auch unter Berücksichtigung eines Anstiegs der Forderungsausfälle und Abstufungsrisiken seien sie finanziell stark genug, erklärte Analyst Ashik Musaddi./ag/stk



Quelle: dpa-AFX




Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP: Neustart der italienischen Serie A am 20. Juni

ROM (dpa-AFX) - Die italienische Serie A kann am 20. Juni nach einer etwa dreieinhalb Monate langen Corona-Sperre weitergehen. "Italien beginnt den Neustart, und daher ist es richtig, dass auch ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14467 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
28.05.20
166,68 EUR
-1,31 %
Datum :
28.05.20
147,00 EUR
-0,94 %
Datum :
28.05.20
208,20 EUR
-0,86 %
Datum :
28.05.20
236,46
-0,04 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr