AKTIEN IM FOKUS 2: Delivery Hero und Hellofresh versuchen Stabilisierung

Dienstag, 11.01.22 12:17
HelloFresh-Kochbox.
Bildquelle: HelloFresh
(Kurse aktualisiert)

HelloFresh kaufen? HelloFresh halten? HelloFresh verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Analyse-Telegramm!

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Mit Delivery Hero und Hellofresh haben am Dienstag im Dax zwei gefallene Engel zur Erholung angesetzt. Die Pandemie-Gewinner waren seit November massiv unter Druck geraten und im Falle von Delivery Hero auf das tiefste Niveau seit Mai 2020 durchgereicht worden. Die Anteilsscheine des Essenslieferanten verloren dabei rund 39 Prozent an Wert. Am Dienstagmorgen schossen sie um über 9 Prozent nach oben, bevor die Kaufkraft nachließ. Auch Hellofresh konnten den Kursgewinn von bis zu 6,7 Prozent nur zur Hälfte verteidigen. Die Aktien des Kochboxenanbieters kommen nach rund 42 Prozent Minus vom Tief seit März.

Den Abschlag nutzt das Unternehmen zum Kauf eigener Aktien im Volumen von bis zu 250 Millionen Euro. Der Aktienrückkauf solle in zwei Tranchen erfolgen. So sollen zunächst ab dem heutigen Dienstag Scheine für bis zu 125 Millionen Euro erworben werden. Als Enddatum wurde der 31. März genannt, wobei der Termin um weitere Tage nach hinten verschoben werden kann. Je nachdem, wie sich Kurs und Markt weiter entwickeln, sollen zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr weitere Aktien im gleichen Volumen zurückgekauft werden.

Delivery Hero avisierte seinen Anlegern derweil im Kernsegment Essenslieferungen bald operativ schwarze Zahlen. "Das ist endlich das starke Profitabilitätssignal, auf das wir gewartet haben", lobte der JPMorgan -Experte Marcus Diebel. "Die Märkte bleiben aber hart", schränkte er gleich wieder ein./ag/mis

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für HelloFresh-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.01.22
59,12 EUR
4,79 %
Datum :
20.01.22
78,98 EUR
0,56 %
© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr