AKTIEN IM FOKUS: Chipwerte schwächeln nach Kursrutschen bei Samsung und Hynix

Mittwoch, 20.11.19 12:37
AKTIEN IM FOKUS: Chipwerte schwächeln nach Kursrutschen bei Samsung und Hynix
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Papiere deutscher Chipkonzerne haben am Mittwoch in einem negativen Umfeld am Aktienmarkt geschwächelt. Laut Händlern folgten Infineon bedeutenden Konkurrenten aus Asien nach unten, allerdings konnten sie ihr Minus von zunächst 2,2 Prozent auf 0,8 Prozent reduzieren. Papiere des Chipentwicklers Dialog verloren zuletzt ein halbes Prozent, während die Anteile des Branchenzulieferers und Waferherstellers Siltronic um 2,6 Prozent fielen.

In Seoul waren die Aktien von Samsung und SK Hynix zur Wochenmitte jeweils um etwa 3 Prozent abgerutscht wegen Sorgen um deren dominante Marktposition. Laut einem Medienbericht werden die beiden auf Speicherchips fokussierten Konzerne in diesem Jahr wohl mehr Umsätze einbüßen als Konkurrenten, die eher in anderen Bereichen aktiv sind. Samsung und Hynix könnten daher im globalen Marktranking jeweils nach hinten rücken und ihre Ränge an Intel oder TSMC verlieren.

Die daraufhin eingetrübte Anlegerstimmung bei den beiden südkoreanischen Aktien bremse nun international das Interesse an der Chipbranche, hieß es am Morgen. Dazu bei trugen auch neue Sorgen um den US-chinesischen Handelskonflikt, die Aktienanleger auf hohem Kursniveau allgemein dazu verleiteten, Gewinne mitzunehmen./tih/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

IRW-News: Mineral Mountain Resources: Mineral Mountain schließt die am 2. Dezember 2019 angekündigte Privatplatzierung ab

IRW-PRESS: Mineral Mountain Resources: Mineral Mountain schließt die am 2. Dezember 2019 angekündigte Privatplatzierung abMMV-TSX-V MNRLF-OTCQX M8M-FRANKFURT(Vancouver, 5. Dezember 2019): Mineral ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14090

Titel aus dieser Meldung

Datum :
06.12.19
19,28 EUR
0,00 %
Datum :
06.12.19
44,53 EUR
0,47 %
Datum :
06.12.19
82,90 EUR
0,17 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr