AKTIEN IM FOKUS: Drillisch nach Ende 5G-Auktion sehr fest, Telekom geben nach

Mittwoch, 12.06.19 19:42
AKTIEN IM FOKUS: Drillisch nach Ende 5G-Auktion sehr fest, Telekom geben nach
Bildquelle: iStock by Getty Images
FRANKFURT (dpa-AFX) - Auf das Ende der längsten Auktion von deutschen Mobilfunkfrequenzen haben die Papiere der hiesigen Telekom-Aktien im nachbörslichen Mittwochshandel unterschiedlich reagiert.

Auf der Handelsplattform Tradegate fiel das Kursplus bei den Anteilen von 1&1 Drillisch mit mehr als 5 Prozent sehr deutlich aus, die Anteile der Muttergesellschaft United Internet gewannen 1,7 Prozent. Drillisch muss 1,07 Milliarden Euro berappen und damit weniger als die anderen vier Provider. Drillisch hat bisher kein eigenes Netz, stattdessen nutzt das Unternehmen die Antennen der Konkurrenz.

Die Aktien der Deutschen Telekom gaben auf Tradegate um 0,31 Prozent nach - die Bonner müssen am meisten bezahlen, und zwar rund 2,17 Milliarden Euro.

Insgesamt bezahlen die Provider Deutsche Telekom , Vodafone , Telefonica und Drillisch für die 5G-Frequenzblöcke 6,55 Milliarden Euro, wie die Bundesnetzagentur am Mittwoch mitgeteilt hatte. Das ist mehr als erwartet - Fachleute hatten nur mit 3 bis 5 Milliarden Euro gerechnet. Mit dem Ende der Auktion wurde ein wichtiger Meilenstein zur Einführung der fünften Mobilfunkgeneration (5G) erreicht./ajx/fba



Quelle: dpa


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Über 1 Million Patiententestfälle mit QIAGEN Clinical Insight analysiert und interpretiert

HILDEN, Deutschland & GERMANTOWN, Maryland – Wie QIAGEN (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) heute mitteilte, hat Clinical Insight (QCI®) die Marke von 1 Million analysierten ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 11443