AKTIEN IM FOKUS: Handelskonzerne überraschen positiv

Mittwoch, 23.01.19 10:03
AKTIEN IM FOKUS: Handelskonzerne überraschen positiv
Bildquelle: iStock by Getty Images
PARIS (dpa-AFX Broker) - Positive Überraschungen der Handelskonzerne Ahold Delhaize , Carrefour und auch WH Smith haben am Mittwoch die gesamte europäische Handelsbranche beflügelt. Der Sektor Stoxx Europe 600 Retail war im insgesamt schwächeren Gesamtmarkt mit plus 0,7 Prozent der stärkste unter den insgesamt 19 Branchen.

Angeführt wurde er von der Carrefour-Aktie, die um 5,30 Prozent zulegte. Das Papier von Ahold Delhaize folgte mit einem Aufschlag von 2,72 Prozent. WH Smith gewannen 2,29 Prozent. Am deutschen Markt profitierten die Anteile der Metro AG mit plus 0,70 Prozent von den Aussagen der drei Wettbewerber zum Geschäftsverlauf.

Goldman-Analyst Rob Joyce lobte mit Blick auf den niederländisch-belgischen Handelskonzern die Umsätze im vierten Quartal 2018 und das Unternehmensziel für das Ergebnis je Aktie im Gesamtjahr. Beide Kenngrößen liegen etwas über seinen Prognosen und den Konsensschätzungen, wie er schrieb. Ebenso wie Ahold Delhaize überraschte zudem auch der französische Wettbewerber Carrefour laut Joyce mit seinen Aussagen zum operativen Ergebnis (Ebit) des Gesamtjahres 2018. Bei WH Smith lobte Citigroup-Analyst Dan Homan indes den etwas stärker als erwartet ausgefallenen Umsatz auf vergleichbarer Fläche./ck/fba



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Sanna Marin soll neue Regierungschefin in Helsinki werden

HELSINKI (dpa-AFX) - Nach dem Aus der Regierung in Finnland haben die Sozialdemokraten am Sonntag eine Nachfolgerin für den vor kurzem zurückgetretenen Regierungschef Antti Rinne gefunden. Die ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14111

Titel aus dieser Meldung

Datum :
06.12.19
15,06 EUR
2,98 %
Datum :
06.12.19
23,70 EUR
1,28 %
Datum :
06.12.19
14,24 EUR
1,68 %
Datum :
08.12.19
29,17 EUR
0,00 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr