AKTIEN IM FOKUS: Siemens Energy und Gamesa unter Druck wegen Gewinnwarnung

Donnerstag, 15.07.21 08:58
Flaggen mit dem Siemens Energy Logo.
Bildquelle: Siemens Energy
FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine auch auf Siemens Energy durchschlagene Gewinnwarnung der Windkrafttochter Siemens Gamesa erschreckt am Donnerstag die Anleger beider Unternehmen. Siemens-Energy-Aktien sackten im Tradegate-Handel verglichen mit dem Xetra-Schluss um 4,6 Prozent ab, jene von Siemens Gamesa gar um 7,5 Prozent. Die Aktien des Gamesa-Wettbewerbers Nordex folgten dem um fast drei Prozent nach unten.

Gamesa kaufen? Gamesa halten? Gamesa verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Analyse-Telegramm!

Siemens Gamesa geht nach einem verlustträchtigen dritten Geschäftsquartal wegen höherer Projekt-Anlaufkosten und anziehenden Rohmaterialpreisen im gesamten Geschäftsjahr von einer deutlich niedrigeren Profitabilität aus. Die operative Marge soll nun zwischen minus einem und null Prozent landen. Dies schlägt auch auf den Mutterkonzern Siemens Energy durch, der auch die Ergebnisprognose kassieren musste. Das Ziel einer operativen Marge im Bereich von 3 bis 5 Prozent werde man für das Geschäftsjahr verfehlen, teilte Siemens Energy mit.

Deepa Venkateswaran von Bernstein Research zeigte sich sehr enttäuscht von der Nachricht. Sie werfe Fragen auf, ob das Gamesa-Managment dazu in der Lage ist, die angeschlagene Onshore-Windsparte zu sanieren. Sie äußerte sich auch besorgt wegen offenbar fehlender Absicherungen am Rohstoffmarkt. Hier habe der Konkurrent Vestas zuletzt beruhigendere Botschaften gehabt. Die Bank of America kappte derweil am Morgen schon ihr Kursziel für Siemens Gamesa./tih/jha/



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Gamesa-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.07.21
22,83 EUR
-2,64 %
Datum :
23.07.21
22,73 EUR
-1,56 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr