AKTIEN IM FOKUS: Stahl- und Industriewerte schwach - Konjunktursorgen

Montag, 12.08.19 11:52
AKTIEN IM FOKUS: Stahl- und Industriewerte schwach - Konjunktursorgen
Bildquelle: iStock by Getty Images
FRANKFURT (dpa-AFX) - Stahl- und Industriewerte am deutschen Aktienmarkt haben am Montag unter der sich eintrübenden Konjunktur gelitten. Thyssenkrupp waren mit einem Abschlag von zeitweise gut 3 Prozent das Schlusslicht im Dax und kosteten mit etwas unter 10 Euro so wenig wie zuletzt im Jahr 2003. Den Essenern droht der Abstieg aus dem deutschen Leitindex, das verstärkte jüngst den Abwärtsdruck.

Im SDax schlugen sich die Anteile von Salzgitter nach Zahlen und einer insgesamt etwas vorsichtigeren Prognose zunächst wacker, rutschten zuletzt aber mit mehr als 3 Prozent ebenfalls deutlich ins Minus und setzten damit ihren Abwärtstrend fort. JPMorgan-Analyst Luke Nelson bemängelte vor allem den schwachen Barmittelfluss des Stahlkonzerns und beließ sein Votum auf "Underweight".

Klöckner & Co verloren mit rund 4 Prozent ebenfalls deutlich./ajx/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Trump dämpft Hoffnungen: Keine Eile bei Handelsabkommen mit China

PEKING/WASHINGTON (dpa-AFX) - In dem seit mehr als einem Jahr andauernden Handelskrieg der USA mit China gibt es keine Anzeichen für eine baldige Lösung. Nach zweitägigen Vorbereitungen in Washington ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 12770

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.09.19
12,68 EUR
0,00 %
Datum :
22.09.19
17,61 EUR
0,00 %
Datum :
22.09.19
5,64 EUR
0,00 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr