ANALYSE: Biden-Sieg besser für Märkte als unklarer Ausgang - Barclays

Mittwoch, 07.10.20 12:13
Apple Logo an Außenfassade
Bildquelle: Apple Inc.
FRANKFURT (dpa-AFX) - Eindeutig ist besser als mehrdeutig, lautet das Fazit einer Barclays -Studie zu den Folgen der US-Präsidentenwahl für die Finanzmärkte. Daher sei ein klarer Sieg des Trump-Herausforderers Joe Biden immer noch besser als ein unklarer Ausgang, stellen die Strategen um Maneesh Deshpande in einer Studie vom Mittwoch fest. Und das, obwohl sie Pläne von Biden eigentlich als leicht negativ für die Aktienmärkte einschätzen. Denn ein klarer Sieg würde eine Verfassungskrise ausschließen, die im Falle eines nicht eindeutigen Wahlergebnisses drohe und der denkbar ungünstigste Ausgang sei, heißt es in der Studie mit Blick auf die Optionsmärkte.

Sollte Biden gewinnen, drohe den Aktienmärkten vor allem durch die geplante Erhöhung der Unternehmenssteuern Ungemach. Die Strategen beziffern das Rückschlagspotenzial für die Aktienkurse auf rund fünf Prozent. Daran änderten auch seine Pläne für höhere Infrastrukturinvestitionen nichts Wesentliches. Diese könnten die Folgen höherer Unternehmenssteuern nur abfedern, nicht aber ausgleichen. An den Aktienmärkte werde die Gefahr einer derartigen Anhebung bislang aber vernachlässigt.

Klarer sei das Bild bei "grünen" Aktien. Ein entsprechender Korb an Werten, der von den Biden-Plänen für erneuerbare Energien profitieren würde, habe seit Anfang Juni kräftig zugelegt. Allerdings befinde sich der Sektor schon seit zwei Jahren im Aufwind und profitiere bereits von der Unterstützung zahlreicher Einzelstaaten sowie wachsender Zustimmung in der US-Gesellschaft.

Nicht viel geändert habe sich unterdessen an der hohen Bewertung der Aktien, die von der Corona-Krise profitieren oder zumindest nicht beeinträchtigt werden. Trotz der vergleichsweise schwachen Entwicklung im September sei die Bewertung noch immer ambitioniert. Und zwar so sehr, dass die Barclays-Strategen das Wachstum von FANMAG (Facebook , Amazon , Netflix, Microsoft , Apple und Google beziehungsweise Alphabet ) & Co nicht für stark genug halten, um die aktuellen Bewertungen zu rechtfertigen./mf/ag/fba



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen? Bis zu acht neue Mitglieder im SDax erwartet Deutlicher Sprung beim Spritpreis zum Jahreswechsel - keine Entlastung für Autofahrer
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Bayer: Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?
Die Bayer-Aktie befindet sich aktuell massiv auf Talfahrt und kracht deutlich unter die Kursmarke von 50 Euro. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt?...

News und Analysen

UBS: Siltronic "hold"

20201203 – ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die schweizerische Großbank UBS hat das Kursziel für Siltronic angesichts einer möglichen Übernahme durch Global Wafers ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15371 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
03.12.20
101,12 EUR
-0,06 %
Datum :
03.12.20
1,65 EUR
1,58 %
Datum :
03.12.20
176,80 EUR
-0,08 %
Datum :
03.12.20
2.636,50 EUR
-0,75 %
Datum :
03.12.20
233,50 EUR
-1,58 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr