E.ON Aktie
WKN:ENAG99
ISIN:DE000ENAG999
Land: Deutschland
Branche: Energie und Rohstoffe
Sektor: Versorger
aktueller Kurs:
10,96 EUR
Veränderung:
0,00 EUR
Veränderung in %:
0,00 %

boerse.de-Analyse-Telegramm
vom 25. September 2021 Info.

Top
10

168

1

BOTSI®-Trendmonitor
E.ON auf Rang 80

Komplette Navigation anzeigen

ANALYSE: Bundesnetzagentur sorgt für Aufatmen - JPMorgan stuft Eon herauf

Donnerstag, 15.07.21 10:54
Außenaufnahme eines E.on Firmengebäudes
Bildquelle: Unternehmensbild: E.ON
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Bundesnetzagentur will Renditen der Strom- und Gasnetzbetreiber kürzen. Was zunächst wie eine Hiobsbotschaft klingt, sorgt bei Analysten für Aufatmen. Denn damit sei ein bedeutender Unsicherheitsfaktor vom Tisch, findet Vincent Ayral von der US-Bank JPMorgan. Zumal das Ausmaß der Kürzung seinen Erwartungen entspricht: Die Sätze könnten künftig auf mindestens 4,59 Prozent für neue Leitungen und 3,03 Prozent für bestehende Netze sinken, geht aus einer Meldung der Bundesnetzagentur hervor. Derzeit beträgt der sogenannte Eigenkapitalzinssatz für Neuanlagen 6,91 Prozent und für Altanlagen 5,12 Prozent. Der Experte stufte die Aktie von Eon daher in einer am Donnerstag vorliegenden Studie von "Neutral" auf "Overweight" hoch und erhöhte das Kursziel von 10,00 auf 11,50 Euro.

E.ON kaufen? E.ON halten? E.ON verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Analyse-Telegramm!



Doch nicht nur die verminderte Unsicherheit macht den Analysten optimistisch. Neue Impulse dürfte auch der Kapitalmarkttag im November bringen. In dessen Rahmen könnte das Eon-Management Aussagen treffen, die ein klareres Bild des Wachstums nach 2023 ergeben. So hält der Analyst weitere Verkäufe von Unternehmensteilen für möglich. Das würde die Bilanz verbessern und es Eon ermöglichen, in seinen Kernmärkten die Chancen der Energiewende besser wahrzunehmen. Zudem erhofft sich Ayral positive Impulse durch die Schuldenverringerung. Zudem scheine es Eon zu gelingen, das Ruder im Großbritannien-Geschäft schneller als erhofft herum zu werfen.

Gemäß der Einstufung "Overweight" geht JPMorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als der jeweilige Sektor entwickeln wird./mf/la/jha/

Analysierendes Institut JPMorgan.

Veröffentlichung der Original-Studie: 14.07.2021 / 19:31 / BST Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.07.2021 / 00:15 / BST



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für E.ON-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


boerse.de-Aktienbrief

Investieren in die besten Aktien der Welt

Der Grundstein für den langfristigen Börsen-Erfolg wird durch die Wahl der richtigen Aktien gelegt! Dabei gilt es aus den weltweit zigtausend börsennotierten Werten jene herauszufiltern, die das investierte Kapital dauerhaft vermehren. Der boerse.de-Aktienbrief identifiziert genau diese Aktien und gibt dazu konkrete Kaufempfehlungen. Überzeugen Sie sich selbst mit zwei unverbindlichen und kostenlosen Ausgaben!

485
304
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr