Dax
WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
aktueller Kurs:
10.718,00
Veränderung:
153,26
Veränderung in %:
1,45 %
weitere Analysen einblenden

ANALYSE/DZ Bank: Coronavirus-Ausbreitung wird zu Gefahr für den Dax

Montag, 24.02.20 12:11
digitale Präsentation mit Kursdaten
Bildquelle: iStock by Getty Images
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die DZ Bank zeigt sich für den deutschen Leitindex Dax wegen der Coronavirus-Krise pessimistischer. "Die Marktstimmung ist zu gut, die Gewinnschätzungen zu ambitioniert und die Bewertung zu hoch", begründete Analyst Michael Bissinger in einer am Montag vorliegenden Studie seine Bedenken. Die Erholung der Aktienmärkte nach einem Rückgang der Neuinfektionen sei verfrüht gewesen, erklärte der Experte.

Inzwischen haben die Zahlen infizierter Fälle auch außerhalb von China zugenommen. Bissinger zufolge unterschätzt der Markt die Folgen des Virus. Das habe zuletzt beispielsweise auch die Warnung von Apple deutlich gemacht: Sowohl Absatzmärkte als auch Produktionsstandorte des Unternehmens sind von den wirtschaftlichen Folgen des Virus betroffen. Für den Analysten ist klar, dass die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Epidemie erheblich sein werden. Das gelte selbst dann, wenn sich die Krankheit schon auf dem Rückzug befinden würde.

Zwar hält Bissinger ein Risikoszenario, wonach sich die Infektion über die Grenzen Chinas hinaus weiter ausbreitet und in eine Pandemie mündet für recht unwahrscheinlich. Sollte dieses dennoch eintreffen, befürchtet er eine globale Rezession mit scharfen Kursverlusten an den Aktienmärkten. "Die Investoren werden in einen Risk-off-Modus schalten und massiv Aktien verkaufen", prognostiziert er vor diesem Hintergrund. Der Dax könnte dann um rund 30 Prozent einbrechen auf unter 10 000 Punkte.

Einen Kurseinbruch von rund 50 Prozent wie zu Zeiten der Finanzkrise 2008/2009 schließt der Experte aber aus. Auch wenn Bissinger in den kommenden Wochen eine Konsolidierung erwartet, rechnet er damit, dass die Krankheit im zweiten Halbjahr abklingt und so die Zuversicht an die Märkte zurückkehrt. /hosmel/ajx/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur ETFs-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow auf Erholungskurs - Kreditprogramm der Fed

NEW YORK (dpa-AFX) - Dank eines billionenschweren Kreditprogramms der US-Notenbank (Fed) hat der Dow Jones Industrial am Donnerstag an seine jüngste Erholung angeknüpft. Zur Bekämpfung der wirtschaftlichen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 374 ►

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • "Corona-Rabatt" nutzen?
  • Allzeithoch bei 195,75 Euro!
  • Ist die Aktie jetzt noch ein Schnäppchen?

Nachrichtensuche

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr