ANALYSE: Exane BNP hält Sorgen vor viertem Mobilfunknetz für übertrieben

Donnerstag, 12.09.19 12:42
ANALYSE: Exane BNP hält Sorgen vor viertem Mobilfunknetz für übertrieben
Bildquelle: iStock by Getty Images
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der jüngste Hype um den Aufbau eines vierten Mobilfunknetzes in Deutschland führt in den Augen der Experten von Exane BNP zu weit. Die Infrastruktur aufzubauen zehre stark an der Rendite von 1&1 Drillisch und werde Zeit in Anspruch nehmen, betonte Analyst Joshua Mills in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

Als Folge davon gibt es sich pessimistisch für 1&1 Drillisch, dessen Aktie er in einer Neubewertung mit "Underperform" einstuft. Den Mutterkonzern des Maintaler Mobilfunkers, United Internet , nahm er derweil mit einer neutralen Bewertung in die Beobachtung auf.

Mills hält es infolge seiner Skepsis für 1&1 für unwahrscheinlich, dass die Maintaler die Preisentwicklung am deutschen Markt stärker durchschütteln werden. In seinen Augen ist diese Erkenntnis ermutigend für die gestandenen Anbieter wie die von ihm mit "Neutral" bewertete Deutsche Telekom und den britischen Vodafone -Konzern, dessen Aktie er am Donnerstag auf "Outperform" hochstufte.

Vor allem sei die Erkenntnis aber ermutigend für Telefonica Deutschland , fügte er hinzu. Der Betreiber des O2-Netzes dürfte letztlich zum Wachstum zurückkehren und dabei die Früchte seiner bereits vorgenommenen Investitionen in das eigene Netz ernten. Er nahm die Aktie der Tochter des spanischen Telefonica-Konzerns deshalb mit einem optimistischen "Outperform"-Votum in die Bewertung auf.

Mit der Einstufung "Outperform" rechnet Exane BNP Paribas damit, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten besser als der Sektor entwickeln wird. "Neutral" unterstellt eine Entwicklung im Gleichklang, mit "Underperform" geht die Bank von einer Tendenz schlechter als der Sektor aus./tih/la/nas

Analysierendes Institut Exane BNP Paribas.

Veröffentlichung der Original-Studie: 11.09.2019



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow schließt leicht im Plus nach Rekordhoch

NEW YORK (dpa-AFX) - Die wichtigsten Indizes an den US-Aktienmärkten haben sich zum Wochenstart zwar nur wenig bewegt, aber im Verlauf erneut Rekordhochs erreicht. Der Dow Jones Industrial stieg ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13796

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.11.19
25,15 EUR
4,31 %
Datum :
18.11.19
30,08 EUR
-0,08 %
Datum :
18.11.19
2,76 EUR
-1,23 %
Datum :
18.11.19
1,79 EUR
-1,32 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr