ANALYSE/Goldman zu US-Banken-Stresstest: Deutsche Bank unerwartet gut

Freitag, 28.06.19 08:03
ANALYSE/Goldman zu US-Banken-Stresstest: Deutsche Bank unerwartet gut
Bildquelle: fotolia.com
LONDON/NEW YORK (dpa-AFX) - Der zweite Teil des jährlichen US-Stresstests für Finanzkonzerne ist für die europäischen Banken nach Einschätzung von Goldman Sachs gut gelaufen. Dass die Deutsche Bank diesmal durchgekommen sei, hätten die Investoren nicht auf der Rechnung gehabt, schrieb Analyst Jernej Omahen in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie.

Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hatte keine Einwände gegen die Kapitalpläne des Dax -Konzerns . Auch alle anderen zur Teilnahme verpflichteten Institute erhielten grünes Licht, die Credit Suisse allerdings nur unter Auflagen.

Auch wenn die Ergebnisse der zweiten Runde des jährlichen Stresstests laut Omahen wohl keine bedeutenden Auswirkungen auf das operative Geschäft der Institute hätten, seien sie doch gerade für die Deutsche Bank ein positives Signal. Denn für die Frankfurter sei es in der Vergangenheit nicht immer gut gelaufen. So war die Bank in den vergangenen Jahren mit ihrem US-Geschäft dreimal bei der Prüfung durchgefallen.

Das Abschneiden der Credit Suisse wertet Omahen hingegen negativ. Der Experte geht aber davon aus, dass die Eidgenossen in der Lage sein werden, ihre Fehler in kurzer Zeit wieder zu korrigieren./ajx/edh/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Aktien Wien Schluss: ATX legt entgegen dem europäischem Trend zu

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Freitag mit mit Gewinnen geschlossen. Der ATX stieg um 0,27 Prozent auf 3048,27 Punkte. Bestimmendes Thema war auch zum Ende der Woche der Austritt Großbritanniens ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13208

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.10.19
7,05 EUR
-0,87 %
Datum :
18.10.19
1,91 EUR
-0,09 %
Datum :
18.10.19
6,99 EUR
-0,58 %
Datum :
18.10.19
11,08 EUR
-1,25 %
Datum :
18.10.19
10,16 EUR
-0,68 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr