Marktübersicht

ANALYSE: Jefferies bevorzugt 2022 im Freizeitsektor Hotel-Aktien

Donnerstag, 25.11.21 08:26
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Investmentbank Jefferies favorisiert mit Blick auf 2022 im Tourismus- und Freizeitsektor nun neben Papieren von Glücksspielanbietern auch Hotel-Aktien. Analyst James Wheatcroft begründete dies in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie mit der post-pandemischen Erholung.

Accor kaufen? Accor halten? Accor verkaufen? Die Antwort steht im boerse.de-Analyse-Telegramm!

Gerade in den USA und in Großbritannien halte die positive Dynamik bei der Hotel-Suche im Internet an. Wheatcroft stufte daher die Aktien von Intercontinental Hotels doppelt hoch von "Underperform" auf "Buy". Die Anteile von Melia Hotels empfiehlt er nun ebenfalls zum Kauf, bisher lautete das Votum "Hold". Bei Scandic Hotels gab er seine negative "Underperform"-Einstufung zugunsten eines "Hold"-Votums auf.

Bei Accor indes mahne die geographische Ausrichtung zur Vorsicht. Der Analyst verwies dazu auf die neuerlichen coronabedingten Einschränkungen in Europa. Er strich daher seine Kaufempfehlung für die Papiere der Franzosen./ajx/ag/mis

Veröffentlichung der Original-Studie: 24.11.2021 / 15:57 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 24.11.2021 / 19:01 / ET



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Accor-Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
06.12.21
5,67 EUR
0,46 %
Datum :
06.12.21
26,73 EUR
0,89 %
Datum :
06.12.21
54,04 EUR
1,05 %
Datum :
06.12.21
3,41 EUR
0,56 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr