Fresenius Medical Care Aktie
WKN: 578580 ISIN: DE0005785802
aktueller Kurs:
69,59 EUR
Veränderung:
0,58 EUR
Veränderung in %:
0,84 %
weitere Analysen einblenden

Hinweis: Zählt Fresenius Medical Care zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt? Info...

ANALYSE: Morgan Stanley sieht FMC vor schwierigem Jahr - Stuft ab: Underweight

Freitag, 06.12.19 11:53
ANALYSE: Morgan Stanley sieht FMC vor schwierigem Jahr - Stuft ab: Underweight
Bildquelle: Fotolia
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Erwartungen des Marktes an den Dialysespezialisten Fresenius Medical Care (FMC) und auch dessen selbst gesteckte Ziele für 2020 sind nach Ansicht der US-Investmentbank Morgan Stanley zu hoch. Der Gegenwind für FMC werde schärfer, schrieb Analyst Michael Jüngling in einer am Freitag vorliegenden Studie und senkte sein Anlageurteil von "Equal-weight" auf "Underweight". Das Kursziel hob er zugleich moderat von 58 auf 61 Euro an und sieht damit noch ein Abwärtspotenzial für die Aktie von aktuell gut 6 Prozent.

Im laufenden Jahr habe FMC von einer Reihe günstiger Umstände profitiert. Dieser Rückenwind werde allerdings im kommenden Jahr durch Änderungen der staatlichen US-Gesundheitsbehörde CMS an den Erstattungssätzen für ihre Patienten (Medicare und Mediaid) wegfallen, schrieb Jüngling. Dabei verwies er darauf, dass die Erstattungssätze dergestalt sinken, dass sie schließlich nahe an den Zukaufkosten von Dialyse-Service-Anbietern liegen werden.

Außerdem dürften weitere, für das Ergebniswachstum im laufenden Jahr hilfreiche Stützen wegfallen. Dazu zählten auch Gewinne aus einer Reihe von Arzneimitteln, etwa von der auf Herz und Lunge spezialisierten Medizintechnik-Tochter Xenios.

Für den Bereich Heim-Dialyse rechnet der Morgan-Stanley-Experte zudem mit weiteren Investitionen im 2020 und womöglich auch 2021. Hinzu komme hier noch das Risiko durch den zunehmenden Wettbewerb aus dem Bereich PD (Peritonealdialyse). Hier habe ein wichtiger Wettbewerber von FMC die Marktführerschaft inne.

Gemäß der Einstufung "Underweight" erwartet Morgan Stanley eine unterdurchschnittliche Gesamtrendite der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen 12 und 18 Monaten./ck/ajx/jha/

Analysierendes Institut Morgan Stanley.

Veröffentlichung der Original-Studie: 06.12.2019 / 06:12 / GMT Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

News und Analysen

Fresenius Medical Care-Aktie: Lohnt sich der Einstieg jetzt?

Fresenius Medical Care-Aktie: Lohnt sich der Einstieg jetzt?Fresenius Medical Care ist ein Unternehmen aus dem Sektor Chemie, Pharma, Bio- und Medizintechnik ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 29

Volltextsuche

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Massiver Kurseinbruch nach Iran-Konflikt!
  • Zweite Gefahr durch neue Streikwelle?
  • Aktie 2020 wieder im Sinkflug?

Nachrichtensuche

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr