AURELIUS übernimmt IT-Beratungsaktivitäten von Thales Spanien

Montag, 06.02.12 19:49
AURELIUS übernimmt IT-Beratungsaktivitäten von Thales Spanien
Bildquelle: fotolia.com
München (aktiencheck.de AG) - Die Industrieholding AURELIUS AG (ISIN DE000A0JK2A8/ WKN A0JK2A) teilte am Montag mit, dass sie die Thales Information Systems S.A.U. (Thales CIS) übernommen hat. Das IT-Beratungshaus gehört über Thales Spanien zum französischen Rüstungselektronikkonzern Thales S.A. (ISIN FR0000121329/ WKN 850842).

Thales CIS ist im Bereich der IT-Serviceleistungen tätig und erbringt primär Entwicklungs-, Installations- und Support-Services für Software, die seine Kunden in ihrem täglichen Geschäft unterstützen. Zusätzlich bietet das Unternehmen seinen Kunden technischen Support, Wartung und IT-Beratung speziell in den Bereichen IT-Sicherheit und -Mobilität sowie Prozessmanagement an. Im Jahr 2011 erwirtschaftete Thales CIS einen Umsatz von rund 45 Mio. Euro.

Die heute abgeschlossene Transaktion beinhaltet der Verkauf aller Anteile an der Thales CIS und ihrer argentinischen Tochtergesellschaft an AURELIUS. Nach dem Verkauf der deutschen Tochtergesellschaft Thales Information Systems (heute: Consinto GmbH) im Jahr 2008 an AURELIUS ist dies nunmehr die zweite Transaktion zwischen Thales und AURELIUS.

Thales CIS wird als unabhängiges Unternehmen auf dem spanischen Markt tätig sein und hierbei operativ von AURELIUS unterstützt. Dabei kann Thales CIS durch die im Rahmen der Integration in den AURELIUS Konzern entstehenden Synergien profitieren und beispielsweise seine Kapazitäten ausbauen. Durch den Ausbau bestehender Kundenbeziehungen und der Möglichkeit, künftig neue Geschäftsopportunitäten nutzen zu können, verfolgt das Unternehmen einen langfristigen Wachstumskurs und baut seine starke Position auf dem spanischen Markt aus. Die Positionierung von Thales CIS auf dem spanischen Markt eröffnet dem Unternehmen eine gute Zukunftsperspektive innerhalb des AURELIUS Konzerns.

Die AURELIUS-Aktie schloss im Xetra-Handel bei 29,00 Euro (-1,91 Prozent). Im Frankfurter Handel verliert der Titel 2,47 Prozent auf 28,97 Euro. (06.02.2012/ac/n/nw)


Quelle: ac


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

ROUNDUP 2: Britische Regierung beantragt Brexit-Verschiebung

(Neu: Weitere Details.)LONDON/BRÜSSEL(dpa-AFX) - Die britische Regierung hat im Namen ihres Premiers Boris Johnson am Samstagabend in einem Brief - wie vom Gesetz verlangt - eine Brexit-Verschiebung ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13214

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.10.19
36,12 EUR
-0,28 %
Datum :
18.10.19
89,72 EUR
-5,70 %

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!

ETFs ja - aber bitte mit Risikoreduktion!
Mit der BOTSI®-Strategie wird über ETFs weltweit in rund 4000 Aktien aus den bedeutendsten vier Anlageregionen investiert. Wobei durch die einzigartige, völlig prognosefrei arbeitende Steuerung der Aktienquote, risikoreduzierte Aktienmarktrenditen ermöglicht werden.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr