Aktie der Woche: Deutscher Mittelstands-Champion

Mittwoch, 26.06.19 16:00
Imagebild zu dem Aktienbrief
Bildquelle: Eigenes Bildmaterial
Rosenheim (boerse.de Aktienbrief) – Der boerse.de-Aktienbrief empfiehlt in seiner aktuellen Ausgabe 451 ein Unternehmen als Aktie der Woche, das auch aus Sicht der Performance-Analyse als echter deutscher Mittelstands-Champion bezeichnet werden kann. Denn:
 
ADW 451


Als Aktienbrief-Champions qualifizieren sich nur die 100 langfristig erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt. Für den im MDax notierten Maschinenbauer errechnet sich eine moderate Risikokennziffer. Dem stehen auf der Renditeseite jährliche Kursgewinne von 19% gegenüber, womit sich per 2024 eine Gewinnperspektive von 140% eröffnet.


Im boerse.de-Aktienbrief wurde dieser besondere Champion übrigens bereits 17 Mal empfohlen. Und im Schnitt errechnet sich dabei ein Gewinn von 167%!

 

Die vollständige Empfehlung mit dem Namen der aktuellen Aktie der Woche sowie dem optimalen Zeitpunkt zum Einstieg finden Sie im aktuellen Aktienbrief, den Sie hier gerne gratis downloaden können...



Quelle: boerse.de-Aktienbrief




News und Analysen

Regionalwahlen in Italien - Referendum über Parlamentsreform

ROM (dpa-AFX) - In Italien steht ab Sonntag mit den Regionalwahlen in Teilen des Landes sowie einem Referendum über die Verkleinerung des Parlaments ein wichtiger Stimmungstest für die Regierung ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 15690 ►

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +280% Kursgewinn seit Jahresstart!
  • Explodiert die Tesla-Aktie wieder?
  • Jetzt gratis Tesla-Report downloaden!

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr