Aktien Asien: Abgaben - Japanische Bankwerte unter Druck

Mittwoch, 31.03.21 09:00
Aktien Asien: Abgaben - Japanische Bankwerte unter Druck
Bildquelle: Adobe Stock
TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Die asiatischen Aktienmärkte haben am Mittwoch nachgegeben. Sie folgten damit den verhaltenen Vorgaben der Wall Street. Dabei belasteten erneut steigende Anleiherenditen.

Kennen Sie die trendstärksten Aktien der Welt?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien Welt kennenlernen!


Die japanische Börse reagierte zudem auf enttäuschende Konjunkturdaten. Japans Industrieproduktion war im Februar wieder rückläufig. Unter Druck standen die Bankenwerte. Die Mitsubishi UFJ Financial Group hatte Verluste in Zusammenhang mit dem Zahlungsausfall beim US-Hedgefonds Archegos Capital gemeldet. Dies belastete den gesamten Sektor, wie Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda anmerkte.

Gute Konjunkturdaten aus China konnten die asiatischen Börsen nicht stützen. Die Stimmung in Chinas Wirtschaft hatte sich im März überraschend deutlich aufgehellt. Die starken Daten belasteten sogar etwas, erklärte Marktstratege Stephen Innes vom Broker Axi. Eine robuste Wirtschaft heize die Inflationsrisiken an und führe so zu weiter steigenden Anleiherenditen. Zudem hätten in China Fälle von Corona-Infektionen in der Stadt Ruili und ein darauf hin eingeleiteter Lockdown die Stimmung getrübt, so Halley.

Japans Leitindex Nikkei 225 schloss 0,86 Prozent tiefer bei 29 178,80 Punkten. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, sank um 1,01 Prozent auf 5043,17 Zähler. Der Hang-Seng-Index in Hongkong gab zuletzt um 0,26 auf 28 502,29 Punkte nach./mf/jha/



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
14.05.21
28.207,09
1,59 %
Datum :
14.05.21
28.309,21
2,20 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr