Aktien Asien: Chinas Börsen bleiben unter Druck - Tokio im Plus

Dienstag, 17.07.18 08:53
Aktien Asien: Chinas Börsen bleiben unter Druck - Tokio im Plus
Bildquelle: fotolia.com
TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Die Aktienmärkte Asiens haben am Dienstag keine gemeinsame Richtung gefunden. Während der japanische Leitindex Nikkei 225 nach dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende im Sog eines weiterhin schwachen Yen um 0,44 Prozent auf 22 697,36 Punkte stieg, ging es in China weiter nach unten. In der Exportnation dominiert weiterhin der Handelskonflikt mit den USA das Geschehen.

Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten vom chinesischen Festland fiel um zuletzt 1,05 Prozent auf 3435,42 Punkte. In Hongkong gab der Hang Seng um 1,17 Prozent auf 28 204,83 Zähler nach.

Anleger fürchten eine Eskalation des Zollstreits zwischen den USA und China, der das Wirtschaftswachstum bremsen könnte. Diese Sorgen werden auch durch die jüngsten Kursverluste bei vielen Rohstoffen verdeutlicht. So halten sich Unternehmen bei Investitionen tendenziell zurück, wenn sie weniger optimistisch in die Zukunft schauen. Wird das zu einem breiten Trend, kann es die Rohstoffnachfrage dämpfen./mis/fba



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

EU-Kommission billigt Milliarden-Förderung für Mikroelektronik

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Im Wettbewerb mit Ländern wie China und den USA darf Deutschland die Entwicklung von Chips und Sensoren einer Entscheidung der EU-Kommission zufolge mit bis zu 820 Millionen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 4940

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.12.18
25.861,82
-0,12 %
Datum :
18.12.18
21.217,07
0,39 %
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr