Aktien Asien: Konjunkturhoffnungen stützen Chinas Börsen - Alibaba ziehen an

Mittwoch, 20.01.21 08:43
Aktien Asien: Konjunkturhoffnungen stützen Chinas Börsen - Alibaba ziehen an
Bildquelle: Adobe Stock
TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - An vielen asiatischen Börsen hat sich am Mittwoch Konjunkturoptimismus breit gemacht. Für Freude sorgte, dass die designierte US-Finanzministerin Janet Yellen in ihrem neuen Amt mit großzügigen Maßnahmen gegen die Folgen der Corona-Krise für die US-Wirtschaft ankämpfen will. "Das smarteste, was wir machen können, sind große Schritte. Ich bin überzeugt, dass auf lange Sicht die Vorteile die Kosten überwiegen werden", sagte Yellen.

Diese Aktien sollten Sie jetzt im Depot haben ...

Vor diesem Hintergrund schloss der CSI-300-Index , der die Entwicklung an den chinesischen Festlandsbörsen widerspiegelt, 0,72 Prozent höher, obwohl Yellen China als "wichtigsten strategischen Konkurrenten" der USA bezeichnete. Yellen betonte, dass sie für ein hartes Vorgehen gegen Fehlverhalten wie etwa Produktpiraterie sei.

Der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong gewann im späten Handel ein Prozent. Gesprächsthema Nummer eins war dort das Wiedererscheinen von Jack Ma: Erstmals seit Ende Oktober trat der chinesische Milliardär wieder öffentlich in Erscheinung. Chinesische Staatsmedien verbreiteten eine Video-Botschaft des 56-Jährigen, mit der er sich den Berichten zufolge an 100 Lehrer im ländlichen Raum richtete. Ma kündigte in dem Video an, sich noch mehr als bislang für karitative Zwecke einsetzen zu wollen.

Der Gründer des chinesischen Online-Giganten Alibaba war seit Ende Oktober nicht mehr öffentlich aufgetreten, seit er in einer Rede die chinesischen Regulatoren scharf kritisiert hatte. Im Anschluss hatte es Spekulationen über das Verschwinden von Ma gegeben. Die Aktionäre von Alibaba regierten nun sehr erleichtert auf die Video-Botschaft: Die Papiere zogen zuletzt um mehr als neun Prozent an und bewegten sich damit wieder auf dem Niveau von Anfang Dezember letzten Jahres.

Der Nikkei 225 hingegen litt unter Gewinnmitnahmen und schloss 0,38 Prozent tiefer bei 28 523,26 Punkten. Der japanische Leitindex war erst in der Vorwoche auf den höchsten Stand seit 1990 geklettert.

Auf die Stimmung drückte in Tokio auch die weiter grassierende Corona-Pandemie. Erst jüngst hatte die Regierung für den Großraum Tokio sowie weitere Präfekturen erneut den Notstand verhängt, weil die Zahlen der Neuinfektionen auf immer neue Höchstwerte gestiegen waren./la/mis



Quelle: dpa-AFX




Heute im Fokus

2021: Diese Aktien sollten Sie im Depot haben!
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
2021: Welche Aktien sollten Sie im Depot haben?
Das turbulente Börsenjahr 2020 ist Geschichte! Doch welche Aktien sollten Sie 2021 im Depot haben?...

News und Analysen

DGAP-Adhoc: Dexus Finance Pty Limited: 31 December 2020 distribution payment

DGAP-Ad-hoc: Dexus Finance Pty Limited / Key word(s): Dividend Dexus Finance Pty Limited: 31 December 2020 distribution payment 26-Feb-2021 / 01:57 CET/CEST Disclosure of an inside information ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 16147 ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
25.02.21
29.429,74
-2,09 %
Datum :
25.02.21
29.655,71
-1,48 %

Die beliebtesten Aktien der Deutschen

Die beliebtesten Aktien der Deutschen
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit hat der Online-Broker Consorsbank die Depots seiner Kunden einem Ost-West-Vergleich unterzogen. Dabei zeigt sich, dass unter Wessis und Ossis eine weitgehende Einigkeit herrscht, wenn es ums Thema Aktienauswahl geht. Denn wie die folgende Tabelle verdeutlicht, variieren die Platzierungen der Top 10 nur um Nuancen.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr