Aktien Asien: Widersprüchliche Meldungen zum Zollstreit verunsichern

Donnerstag, 21.11.19 08:17
Aktien Asien: Widersprüchliche Meldungen zum Zollstreit verunsichern
Bildquelle: Fotolia
TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Die Ungewissheit in puncto Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Börsen Asiens am Donnerstag belastet. In China sank der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Aktien an den chinesischen Festlandbörsen zuletzt um mehr als ein halbes Prozent. In Hongkong ging es für den Hang Seng um anderthalb Prozent nach unten. Hier verunsichern die fortgesetzten Proteste und Ausschreitungen die Investoren weiterhin zusätzlich. In Japan fiel der Leitindex Nikkei 225 um ein halbes Prozent auf 23 038,58 Punkte.

Nachdem die Börsen seit Anfang Oktober weltweit kräftig von der Hoffnung auf ein Teilabkommen zwischen China und den USA profitiert hatten, kamen mit dem Fortschreiten der Gespräche zuletzt immer wieder widersprüchliche Aussagen. Mal ist von Fortschritten die Rede, mal von neuen Problemen. Nun machten zunächst Meldungen die Runde, ein erstes Teilabkommen zwischen den beiden Großmächten werde möglicherweise nicht mehr in diesem Jahr erfolgen. Auf der anderen Seite war von optimistischen Äußerungen der chinesischen Führung über Fortschritte bei den Verhandlungen die Rede./mis/fba



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

ILO: Mehr Arbeitslose durch Konjunkturabkühlung und Handelshemmnisse

GENF (dpa-AFX) - Ein geringes Wachstum der Weltwirtschaft dürfte die Zahl der Arbeitslosen nach neun Jahren Stabilität erstmals wieder in die Höhe treiben: Die Weltarbeitsorganisation (ILO) rechnet ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14684

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.01.20
28.679,79
-1,20 %
Datum :
20.01.20
24.066,04
0,00 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr