Aktien Europa Schluss: EuroStoxx setzt nach zwei Verlusttagen zur Erholung an

Mittwoch, 21.04.21 18:19
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Gestützt von Quartalsberichten und freundlichen US-Börsen haben sich die europäischen Aktienmärkte am Mittwoch von ihrem jüngsten Kursrutsch erholt. Der EuroStoxx 50 legte nach zwei Verlusttagen um 0,91 Prozent auf 3976,41 Punkte zu. Am Montag war der Leitindex der Eurozone zeitweise noch bis auf 4040 Punkte und damit auf dem höchsten Stand seit 2008 geklettert. Dann einsetzende Gewinnmitnahmen kosteten den Index schließlich die Gewinne der vergangenen drei Wochen.

Kennen Sie die trendstärksten europäischen Aktien?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien Europa kennenlernen!


Börsianer sprachen von einer "schnellen Stabilisierung nach einer kurzen, aber nicht ungesunden Korrektur", die in der Corona-Pandemie auch mit dem weiter bedrohlichen Infektionsgeschehen in Zusammenhang gebracht wurde.

Im Schlepptau des Eurostoxx rückte am Mittwoch auch der französische Cac 40 vor. Er stieg um 0,74 Prozent auf 6210,55 Punkte. Der britische FTSE 100 gewann 0,52 Prozent auf 6895,29 Punkte./ck/he



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
14.05.21
4.039,72
1,92 %
Datum :
14.05.21
7.072,40
1,34 %
Datum :
14.05.21
6.421,87
1,78 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr