Aktien Europa Schluss: Klare Verluste - Inflationssignale schüren Zinsängste

Dienstag, 11.05.21 18:04
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Aktienmärkte sind am Dienstag deutlich in die Knie gegangen. "Nach einer monatelangen Schönwetterphase wird das Klima an der Börse merklich rauer. Den Investoren bläst heftiger Wind von der Zinsfront entgegen", bemerkte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. "Aktuell hat der Markt die Sorge, dass zumindest die Federal Reserve eher früher als später gezwungen sein dürfte, den Fuß vom geldpolitischen Gaspedal zu nehmen und auf die Bremse zu treten." Am stärksten sei diese Angst im Technologiesektor zu spüren, so Stanzl.

Kennen Sie die trendstärksten europäischen Aktien?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien Europa kennenlernen!


Der EuroStoxx 50 schloss mit einem Minus von 1,92 Prozent bei 3946,06 Punkten. Der Pariser Cac 40 gab um 1,86 Prozent auf 6267,39 Zähler nach. Für den Londoner FTSE 100 ging es um 2,47 Prozent auf 6947,99 Punkte nach unten./edh/he



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
25.06.21
4.114,25
-0,29 %
Datum :
25.06.21
7.135,27
0,21 %
Datum :
25.06.21
6.616,57
-0,30 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr