Aktien Europa Schluss: Verluste vor der entscheidenden Brexit-Abstimmung

Freitag, 18.10.19 18:16
Aktien Europa Schluss: Verluste vor der entscheidenden Brexit-Abstimmung
Bildquelle: pixabay
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Vor der wichtigen Brexit-Entscheidung haben sich die Anleger an den europäischen Börsen in Zurückhaltung geübt. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss am Freitag 0,26 Prozent tiefer bei 3579,41 Punkten. Auf Wochensicht schaffte er dank der zuletzt versprühten Hoffnung, dass ein ungeregelter Brexit noch ausbleibt, ein Plus von 0,27 Prozent.

Am Vortag hatten sich die EU und Großbritannien auf einen Scheidungsvertrag geeinigt, es gibt aber Zweifel, dass Premierminister Boris Johnson den Deal an diesem Samstag durch das britische Parlament bekommt. Als Bremse hinzu gesellte sich am Freitag ein überraschend langsames Wachstum der chinesischen Wirtschaft im dritten Quartal. Der französische Cac 40 fiel obendrein belastet von Kursrutschen bei Renault und Danone um 0,65 Prozent auf 5636,25 Punkte.

Der britische FTSE 100 verlor am Tag vor der richtungweisenden Entscheidung 0,44 Prozent auf 7150,57 Punkte. "Letztlich wird sich die Hängepartie bis Samstag hinziehen, die Investoren bleiben auf jeden Fall skeptisch", hieß es in einem Kommentar des Bankhauses Metzler. "Ein klares Ergebnis der Abstimmung im Unterhaus ist nicht absehbar. Es kommt darauf an, wieviel Überzeugungsarbeit Boris Johnson bis dahin noch leisten kann."/la/he



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Knopp Biosciences präsentiert auf der 31. alljährlichen Annual Healthcare Conference von Piper Jaffray

PITTSBURGH – Knopp Biosciences LLC, ein privat geführtes Unternehmen im Bereich der Entdeckung und Entwicklung von Medikamenten, das sich auf die Bereitstellung bahnbrechender Behandlungsformen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13686

Titel aus dieser Meldung

Datum :
12.11.19
3.711,53
0,28 %
Datum :
12.11.19
7.362,78
0,33 %
Datum :
12.11.19
5.926,68
0,38 %
Datum :
12.11.19
3.364,45
0,38 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr