Dax
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008 Region: Deutschland
Sektor: Large-Caps
aktueller Kurs:
15.469,50
Veränderung:
220,00
Veränderung in %:
1,44 %
weitere Analysen einblenden

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax gönnt sich Atempause

Dienstag, 20.04.21 08:13
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der Achterbahnfahrt am deutschen Aktienmarkt mit zwischenzeitlich neuen Höchstständen dürften die Anleger am Dienstag zur Eröffnung erst einmal durchatmen. Der X-Dax als Indikator für den Leitindex signalisierte etwa eine Stunde vor dem Start des Xetra-Handels ein leichtes Plus von 0,18 Prozent auf 15 396 Punkte. Am Vortag war der Dax im frühen Handel erstmals über die Marke von 15 500 Punkten gestiegen, am Ende des Tages hatte er aber etwas tiefer geschlossen. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 wird am Dienstagmorgen rund 0,2 Prozent tiefer erwartet.

Kennen Sie die trendstärksten deutschen Aktien?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien Deutschland kennenlernen!


In den USA verbuchten die großen Indizes am Vorabend Verluste, insbesondere im Technologiesektor. Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK sagte am Morgen, es wäre nicht überraschend, wenn Anleger nach den Kursaufschlägen in der Vorwoche sowie vor weiteren Unternehmenszahlen und der Sitzung der Europäischen Zentralbank in dieser Woche nun zunächst einige Gewinne einstrichen.

Unter den Einzelwerten dürften unter anderem die Aktien von BMW im Anlegerfokus stehen. Ein Rekordabsatz im ersten Quartal hat dem Autobauer einen überraschend hohen Gewinn beschert. Nach vorläufigen Zahlen stand vor Steuern ein Betrag von 3,76 Milliarden Euro und damit fast fünfmal so viel wie zum Beginn der Corona-Pandemie vor einem Jahr. Detaillierte Zahlen will das Unternehmen am 7. Mai vorlegen. Die Kennziffern der Münchener seien - wie jene des Konkurrenten Daimler - unerwartet stark ausgefallen, sagte ein Händler in einer ersten Reaktion. Fraglich sei aber, ob dies für einen nachhaltig höheren Aktienkurs ausreiche. Im vorbörslichen Handel auf Tradegate stiegen die BMW-Papiere um 1,6 Prozent zum Xetra-Schlusskurs.

Die Volkswagen-Lkw-Holding Traton blickt nach einem überraschend guten Jahresstart etwas optimistischer auf 2021 und erhöhte die Zielspanne für die operative Umsatzrendite. Im neuen Ausblick seien aber keine Aufwendungen und Ausgaben für die Umstrukturierung von MAN Truck & Bus sowie für die geplante Übernahme von Navistar enthalten, hieß es weiter. Die Anhebung sei nicht wirklich überraschend gekommen, kommentierte ein Börsianer am Morgen. Dennoch seien die Markterwartungen für Traton nach dem wirklich schwachen Quartalsbericht des Konkurrenten Volvo nicht gerade hoch gewesen. Auf Tradegate schnellten die Anteilsscheine um 3,7 Prozent empor.

Der Motorenhersteller Deutz blickt nach einem erfolgreichen Jahresstart optimistischer nach vorne. Aufgrund einer besser als erwarteten Nachfrage in allen wesentlichen Anwendungsbereichen erhöhten die Kölner ihre Umsatz- und Ergebnisziele für 2021. Die Eckdaten zum ersten Quartal, der sehr ermutigende Auftragseingang sowie der verbesserte Ausblick auf 2021 sollten die Deutz-Aktien beflügeln, sagte ein Händler. Auf Tradegate kletterten die Anteilsscheine um 2,6 Prozent nach oben./edh/stk



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Dax Anlageuniversen

Trendbrief

© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr