Aktien Frankfurt: Dax erholt sich etwas von hohen Vortagesverlusten

Mittwoch, 10.07.24 15:27
Bronze-Bulle vor dem Haus der Börse in Rosenheim.
Bildquelle: Börsenmuseum
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem größten Rücksetzer des Dax seit Mitte Juni am Vortag haben sich die Kurse am deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte etwas erholt. Der Dax legte am Mittwoch am frühen Nachmittag um 0,7 Prozent auf 18.361 Punkte zu. Am Vortag war der Leitindex um 1,3 Prozent gefallen.

Gratis für Sie:
Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Hier anfordern...


Die nächsten Impulse dürften am Donnerstag von den US-Verbraucherpreisen im Juni ausgehen. Diese könnten weiteren Aufschluss geben für Zeitpunkt und Tempo der erwarteten Zinssenkungen durch die US-Notenbank Fed.

Am Freitag stehen zudem die Quartalsbilanzen großer Wall-Street-Banken auf der Agenda. Analyst Konstantin Oldenburger vom Broker CMC Markets sieht darin "den nächsten Lackmustest für den Aktienmarkt". Denn dieser habe, von kleineren Rücksetzern abgesehen, nur eine Richtung gekannt: "Die nach oben". Entsprechend hoch seien die Gewinnerwartungen an die Unternehmen.

Der MDax der mittelgroßen Börsentitel legte am Nachmittag um 1,2 Prozent auf 25.560 Zähler deutlich zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 lag wie der Dax mit 0,7 im Plus.

Unter den Einzeltiteln im Dax standen Volkswagen im Fokus. Die Wolfsburger haben wegen milliardenschwerer Belastungen unter anderem bei der Premiumtochter Audi die Margenprognose für das laufende Jahr gesenkt. Die VW-Aktien drehten nach anfänglichen Kursgewinnen ins Minus, das zuletzt 0,4 Prozent betrug.

Aktien der Porsche AG lagen mit plus 3,8 Prozent an der Spitze des Dax. Sie waren zuletzt auf ein Rekordtief gefallen und setzen seitdem die Erholung fort. Analyst Philippe Houchois von der Bank Jefferies berichtete von einer zuversichtlichen Investorenkonferenz des Autobauers am Vortag.

Delivery Hero verteuerten sich an der MDax-Spitze um gut 11 Prozent, angetrieben von geplanten höheren Bestellgebühren einer südkoreanischen Tochter des Essenslieferanten. In ihrem Fahrwasser gewannen Hellofresh gut 7 Prozent.

Evotec stiegen um 4,4 Prozent. Das Biotech-Unternehmen kooperiert mit dem US-Pharmariesen Pfizer , es geht um Stoffwechsel- und Infektionskrankheiten.

An der Spitze des Nebenwerteindex SDax stiegen Ionos um gut 4 Prozent und markierten ein Rekordhoch. Die Bank Goldman Sachs macht für die Aktien des Internetanbieters gut ein Viertel Aufwärtspotenzial aus und rät zum Kauf.

Aktien von Hapag-Lloyd gewannen 6,6 Prozent. Die Hamburger Containerreederei blickt dank gestiegener Frachtraten optimistischer auf das zweite Halbjahr.

Am Devisenmarkt legte der Euro moderat zu auf 1,0824 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,0814 Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,9247 Euro gekostet.

Am Anleihenmarkt fiel die Umlaufrendite von 2,58 Prozent am Dienstag auf 2,56 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,01 Prozent auf 124,24 Punkte. Der Bund-Future stieg zuletzt um 0,36 Prozent auf 131,48 Punkte./bek/mis

--- Von Benjamin Krieger, dpa-AFX ---

Quelle: dpa-AFX

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.07.24
25.418,28
0,30 %
Datum :
22.07.24
18.475,00
1,67 %
Datum :
22.07.24
4.919,65
1,87 %