Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger hoffen weiter auf raschen Brexit-Deal

Montag, 21.10.19 09:15
Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger hoffen weiter auf raschen Brexit-Deal
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Hoffen und Bangen rund um den Brexit sowie ein Handelsabkommen zwischen den USA und China geht an den Aktienmärkten weiter. Wie der Blick auf den Dax an diesem Montag zeigt, scheint dabei erneut die Hoffnung größer zu sein als die Sorge. Nach einem schwächeren Wochenausklang legte der deutsche Leitindex in den ersten Handelsminuten um 0,28 Prozent auf 12 669,52 Punkte zu. Der MDax für mittelgroße Werte rückte um 0,11 Prozent auf 26 029,36 Punkte vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,17 Prozent auf 3585,57 Zähler.

"Am Aktienmarkt ist die Stimmung weiterhin deutlich besser als die Lage", kommentierte Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners. "Die abermalige Verschiebung der Brexit-Abstimmung lässt die Anleger kalt." Vielmehr dominiere die Zuversicht, dass der Deal des Premierministers Boris Johnson im Parlament womöglich noch an diesem Montagnachmittag kurzfristig angenommen werde. Außerdem gebe es positive Töne aus China. "Für das Phase-1 Abkommen zwischen den USA und China stehen die Ampeln wohl auf grün", sagte Altmann. Damit würde der Handelskonflikt zumindest nicht weiter eskalieren. "Von einer endgültigen Lösung sind wir damit jedoch weiterhin weit entfernt."/ck/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Intel Unveils New GPU Architecture with High-Performance Computing and AI Acceleration, and oneAPI Software Stack with Unified and Scalable Abstraction for Heterogeneous Architectures

DENVER – At Supercomputing 2019, Intel unveiled its vision for extending its leadership in the convergence of high-performance computing (HPC) and artificial intelligence (AI) with new ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13776

Titel aus dieser Meldung

Datum :
15.11.19
13.252,78
0,25 %
Datum :
15.11.19
3.710,16
0,35 %
Datum :
15.11.19
27.241,49
0,26 %

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor

Verlustvermeidung als zentraler Erfolgsfaktor
Da Gewinne und Verluste asymetrisch wirken ist die Verlustvermeidung ein Schlüsselfaktor bei der erfolgreichen Geldanlage. Denn zum Aufholen einer negativen Rendite von -50% ist eine positive Rendite von +100% notwendig.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr