Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt unter Druck

Dienstag, 27.07.21 09:49
Bronze-Bulle vor dem Haus der Börse in Rosenheim.
Bildquelle: Börsenmuseum
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach seinem schwächeren Wochenstart hat der Dax am Dienstag weiter nachgeben. Der Leitindex verlor kurz nach der Eröffnung 0,67 Prozent auf 15 515,02 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Werte sank um 0,51 Prozent auf 34 909,45 Punkte. Auch für den EuroStoxx 50 ging es um ein halbes Prozent nach unten.

Kennen Sie die trendstärksten deutschen Aktien?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien Deutschland kennenlernen!




Der Dax lege erst einmal eine Verschnaufpause ein, schrieb Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets, Der Weg zum Rekordhoch sei schwer, auch weil die Skepsis der Anleger gegenüber der Rally an der Frankfurter Börse weitaus größer sei als an der Wall Street. Dort hatten am Vortag die wichtigsten Indizes weitere Rekorde erzielt.

In Asien blieb das Bild derweil durchwachsen. Chinas Börsen hatten auf neue Sorgen vor staatlichen Eingriffen in den Privatsektor bereits zu Wochenbeginn mit heftigen Kursverlusten reagiert, die sich nun fortsetzten. Pekings Politik verunsichere die Investoren, sagte Milan Cutkovic, Analyst beim Broker Axi.

Mit Blick auf die aktuelle Woche sprachen die Commerzbank-Experten von angespannter Ruhe vor zahlreichen Wirtschaftsdaten, der Leitzinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwoch und vielen Quartalsberichten. So legen mehr als ein Drittel der im S&P 500 gelisteten Unternehmen in dieser Woche Ergebnisse vor./ajx/mis



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
21.09.21
34.985,21
0,53 %
Datum :
21.09.21
15.348,53
1,43 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr