Aktien Frankfurt Eröffnung: Im Plus dank Beruhigung durch Fed-Chef Powell

Mittwoch, 24.02.21 09:56
Bronze-Bulle vor dem Haus der Börse in Rosenheim.
Bildquelle: Börsenmuseum
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Mittwoch nach den Verlusten der vergangenen zwei Handelstage moderat zugelegt. Am Markt wurde auf die Aussagen des US-Notenbankchefs Jerome Powell verwiesen. "Powell konnte gestern etwas Druck aus dem US-Aktienmarkt nehmen. Er nahm zum einen die Angst vor den Inflationserwartungen und verwies auf der anderen Seite auf die Wichtigkeit des US-Arbeitsmarkts. Damit ist die Hoffnung auf eine weiterhin expansive Geldpolitik zurück an den Märkten", kommentierte Marktbeobachter Andreas Lipkow von Comdirect.

Kennen Sie die trendstärksten deutschen Aktien?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien Deutschland kennenlernen!


Kurz nach dem Handelsstart gewann der deutsche Leitindex 0,31 Prozent auf 13 908,27 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen legte um 0,60 Prozent auf 31 833,45 Punkte zu, während der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 um 0,19 Prozent auf 3696,13 Zähler stieg./ck/mis



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
09.04.21
15.258,36
0,25 %
Datum :
09.04.21
32.816,50
0,49 %

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse

Value oder Growth? Eine Frage so alt wie die Börse
Die Frage, ob es sinnvoller ist, auf Value- oder auf Growth-Titel zu setzen, ist beinahe so alt wie die Börse selbst. Dabei sind mit der Bezeichnung „Value“ bewährte Unternehmen gemeint, deren Buchwert idealerweise aktuell möglichst niedrig bewertet wird.
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr