Aktien Frankfurt Eröffnung: Inflationssorgen drücken Dax unter 15 000 Punkte

Donnerstag, 13.05.21 09:23
Aktien Frankfurt Eröffnung: Inflationssorgen drücken Dax unter 15 000 Punkte
Bildquelle: Adobe Stock
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt kann sich den Inflationssorgen an den Märkten nicht entziehen. Der unerwartet kräftige Anstieg der US-Verbraucherpreise hatte am Vortag den Ausverkauf an der Wall Street weiter befeuert. In diesem Sog rutschte der Dax kurz nach dem Handelsauftakt am Donnerstag erstmals seit gut einer Woche unter die runde Marke von 15 000 Punkten. Zuletzt notierte der deutsche Leitindex um 1,32 Prozent tiefer bei 14 950,45 Zählern.

Kennen Sie die trendstärksten deutschen Aktien?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien Deutschland kennenlernen!


An den US-Märkten grassiert die Angst, dass der Preisdruck die Erholung der größten Volkswirtschaft der Welt im Keim ersticken könnte. Denn die US-Notenbank könnte schneller als gedacht an der Zinsschraube drehen, was Aktien im Vergleich zu Anleihen weniger attraktiv machen und Finanzierungskonditionen für Unternehmen verschlechtern könnte. Der für April gemeldete höchste Anstieg der US-Verbraucherpreise seit September 2008 hatte die Kurse an der Wall Street zuletzt weiter einbrechen lassen. Auch die asiatischen Märkte folgten den schwachen Vorgaben tief in die Verlustzone.

In diesem Sog ging es hierzulande auch im breiteren Markt bergab: Der MDax sank im frühen Donnerstagshandel um ein Prozent auf 31 323,70 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex verlor 1,25 Prozent auf 3898,26 Zähler./tav/jha/



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
15.06.21
15.746,13
0,16 %
Datum :
15.06.21
34.189,45
-0,27 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr