Aktien Frankfurt Eröffnung: SAP-Minus und Zinsfurcht halten Dax unter Druck

Donnerstag, 30.05.24 11:43
Analysten bei der Beobachtung von Monitoren
Bildquelle: Deutsche Börse
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die jüngsten Kursverluste am deutschen Aktienmarkt haben sich am Donnerstag angesichts der neu aufgekommenen Ungewissheit um erwartete Zinssenkungen ausgeweitet. Den Dax belasteten zudem kräftige Kursverluste der schwer gewichteten Software-Aktien von SAP nach einem enttäuschenden Ausblick des US-Konkurrenten Salesforce . Kurz nach der Eröffnung verlor der deutsche Leitindex 0,37 Prozent auf 18 405 Punkte.

Gratis für Sie:
Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Hier anfordern...


Das Rekordhoch im Dax von Mitte Mai bei knapp 18 900 Zählern rückt in die Ferne und damit auch die runde Marke von 19 000 Punkten. Stattdessen tendiert das Barometer stärker in Richtung der Marke von 18 000 Zählern, wobei eine nächste technische Haltemarke auf dem Weg nach unten bei knapp 18 300 Punkten liegt. Hier verläuft die Durchschnittslinie der vergangenen 50 Handelstage, ein Indikator für den mittelfristigen Trend.

Der MDax der mittelgroßen Werte sank an Fronleichnam um 0,27 Prozent auf 26 516 Punkte. Für den EuroStoxx 50 , dem Leitbarometer der Eurozone, ging es um 0,3 Prozent nach unten./ajx/jha/

Quelle: dpa-AFX

Titel aus dieser Meldung

Datum :
17.06.24
25.819,41
0,59 %
Datum :
17.06.24
18.102,00
0,34 %
Datum :
17.06.24
4.880,92
0,84 %