Aktien Frankfurt Eröffnung: Verluste - Hin und Her im Handelsstreit zermürbt

Donnerstag, 21.11.19 09:56
Aktien Frankfurt Eröffnung: Verluste - Hin und Her im Handelsstreit zermürbt
Bildquelle: iStock by Getty Images
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Unsicherheit über den Fortgang der Zollgespräche zwischen den beiden weltgrößten Volkswirtschaften USA und China verstimmt die Investoren zusehends. Das gilt auch für den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag.

In den ersten Handelsminuten sank der Dax um 0,59 Prozent auf 13 080,39 Punkte. Der MDax verlor 0,81 Prozent auf 26 994,00 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte 0,61 Prozent auf 3661,30 Punkte ein.

Am Vorabend hatten zunächst Meldungen die Runde gemacht, das avisierte erste Teilabkommen im Zollkonflikt werde womöglich nicht mehr 2019 vereinbart. Außerdem stellte sich der US-Kongress demonstrativ hinter die Demokratiebewegung in Chinas Sonderverwaltungszone Hongkong. Falls US-Präsident Donald Trump nun die Verordnungen unterzeichnet, damit sie in Kraft treten können, hatte China "Gegenmaßnahmen" angedroht. An diesem Morgen nun gab es wiederum Nachrichten über vorsichtig optimistische Töne des chinesischen Vize-Premiers Liu He, der im Zollstreit mit den USA für China Verhandlungen führt./ck/mis



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

THYSSENKRUPP IM FOKUS: Neuer Sanierungsversuch mit ungewissem Ausgang

ESSEN (dpa-AFX) - Der Ton bei Thyssenkrupp wird rauer. Die neue Chefin Martina Merz will die Sanierung des kriselnden Traditionskonzerns rasch vorantreiben. Eine weitere Hängepartie können sich ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 14091

Titel aus dieser Meldung

Datum :
06.12.19
13.111,00
0,26 %
Datum :
06.12.19
3.663,50
0,21 %
Datum :
06.12.19
27.218,75
0,15 %

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand

Der Backtest: Handelsstrategien auf dem Prüfstand
Ein Backtest – auf deutsch: Rücktest oder auch Rückvergleich – ist ein Prozess zur Bewertung eines Modells. Hierzu werden die Regeln einer vorhandenen Strategie auf historische Daten angewendet. Dies erfolgt entweder mit einer speziell hierfür entwickelten Software oder durch eigene Programmierungen.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr