Aktien Frankfurt Schluss: Dax-Rekord dank Hoffnung auf Zinssenkungen

Mittwoch, 15.05.24 18:04
FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein abgeschwächter Preisauftrieb in den USA hat am Mittwoch die Zinssenkungshoffnungen der Anleger angestachelt. Kurz nachdem die Daten zur US-Inflation veröffentlicht wurden, verbuchte der Dax am Nachmittag mit knapp 18 893 Punkten ein Rekordhoch. Mit einem Anstieg um letztlich 0,82 Prozent auf 18 869,36 Punkte machte er einen Schritt hin zur 19 000er-Marke.

Gratis für Sie:
Der Leitfaden für Ihr Vermögen!
Hier anfordern...


Der MDax gewann am Mittwoch 0,85 Prozent auf 27 451,38 Zähler. Der Index, der die zweite deutsche Börsenliga darstellt, erreichte das höchste Niveau seit acht Monaten. Nur knappe Gewinne, die er 2024 bislang erzielt hat, weisen weiterhin auf Nachholbedarf im Vergleich zum Dax hin, der sein Jahresplus auf 12,6 Prozent ausgebaut hat.

Im April kam die US-Teuerung etwas deutlicher als erwartet zurück. Für die Experten der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) war dies "endlich mal wieder eine Veröffentlichung der Inflationsrate, welche nicht negativ überraschte". Dies und gleichzeitig enttäuschende Einzelhandelszahlen aus den USA bestätigten ihre Annahme, dass die US-Notenbank Fed im weiteren Jahresverlauf zweimal ihre Leitzinsen senken werde./tih/he

Quelle: dpa-AFX

Titel aus dieser Meldung

Datum :
17.05.24
27.441,23
-0,24 %
Datum :
17.05.24
18.704,42
-0,18 %