Marktübersicht

Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwer belastet von Zinssorgen

Dienstag, 28.09.21 17:47
Bulle und Bär
Bildquelle: fotolia.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der positiven Reaktion auf die Bundestagswahl zu Wochenbeginn sind deutsche Aktien am Dienstag deutlich unter Druck geraten. Ein Cocktail aus Inflationsangst, drohender geldpolitischer Straffungen und einer ausgeprägten Schwäche bei den Corona-Gewinner-Aktien lastete erheblich auf den Kursen in der ganzen Dax-Familie. Der Kursrutsch ging einher mit einem starken Renditeanstieg an den Anleihemärkten und den ebenfalls tiefroten New Yorker Börsen, allen voran an der technologielastigen Nasdaq.

Kennen Sie die trendstärksten deutschen Aktien?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien Deutschland kennenlernen!


Am Ende büßte der Dax 2,09 Prozent auf 15 248,56 Punkte ein. Damit wurde ein Teil der Kursgewinne seit dem Mehrmonatstief in der Vorwoche wieder ausradiert. Der MDax verlor 2,19 Prozent auf 34 502,31 Zähler. Im Verlauf stand der Index mit den mittelgroßen deutschen Werten erstmals seit zwei Monaten wieder kurz unter der Marke von 34 500 Punkten./tih/he



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
15.10.21
34.358,41
0,55 %
Datum :
15.10.21
15.587,36
0,81 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr