Aktien Frankfurt Schluss: Sitzung der US-Notenbank hält Dax in Schach

Mittwoch, 16.06.21 17:45
Bronze Bulle vor dem Haus der Börse.
Bildquelle: Börsenmuseum
FRANKFURT (dpa-AFX) - Kurz vor den geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt nicht aus der Reserve locken lassen. Der Leitindex Dax pendelte am Mittwoch in einer engen Spanne um den Schlusskurs vom Vortag und schloss 0,12 Prozent niedriger bei 15 710,57 Punkten. Das zu Wochenbeginn erreichte Rekordhoch von gut 15 800 Zählern bleibt damit in Reichweite. Der MDax der mittelgroßen Werte legte um 0,29 Prozent auf 34 232,74 Punkte zu und verpasste eine weitere Bestmarke nur knapp.

Kennen Sie die trendstärksten deutschen Aktien?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien Deutschland kennenlernen!


"Das ist wieder so ein Tag, der erst abends richtig losgeht. Auf dem Parkett warten alle auf die Fed", beschrieb Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners die Marktlage. Die Ergebnisse der Notenbanksitzung werden nach dem Börsenschluss in Europa erwartet./bek/he



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
02.08.21
15.538,43
-0,04 %
Datum :
02.08.21
35.190,09
0,12 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr