Aktien New York Ausblick: Dow freundlich erwartet - Tech-Werte vor Erholung

Mittwoch, 05.05.21 15:03
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte dürften zur Wochenmitte mit positiven Vorzeichen in den Handel starten. Technologiewerte, die am Vortag deutliche Einbußen hinnehmen mussten, sollten dabei überdurchschnittlich zulegen. Anleger scheinen die Inflationsängste, die die Börsen tags zuvor verschreckt hatten, abzuschütteln. Überwiegend gute Unternehmenszahlen sorgten vorbörslich für Unterstützung.

Kennen Sie die trendstärksten Aktien der Wall Street?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien USA kennenlernen!


Den Leitindex Dow Jones Industrial taxierte der Broker IG rund eine Dreiviertelstunde vor der Startglocke 0,25 Prozent höher auf 34 213 Punkte. Für den technologielastigen Nasdaq 100 deutete die IG-Indikation ein Plus von rund 0,6 Prozent an.

Am Vortag hatte US-Finanzministerin Janet Yellen die Märkte mit der Bemerkung aufgeschreckt, dass die Zinssätze möglicherweise moderat steigen müssen, um eine Überhitzung der Wirtschaft zu verhindern. In Verbindung mit Aktienbewertungen, die nahe dem höchsten Stand seit zwei Jahrzehnten liegen, reichte dies aus, um dem Nasdaq 100 den höchsten Verlust seit März zu einzubrocken.

General Motors (GM) verdiente im ersten Quartal dank einer anhaltend hohen Nachfrage nach Stadtgeländewagen (SUV) und Pick-up-Trucks glänzend. So machte GM trotz Produktionsproblemen aufgrund von Computerchip-Engpässen einen Nettogewinn von 3,0 Milliarden Dollar und damit mehr als vom Markt erwartet. Die GM-Aktien stiegen im vorbörslichen Handel um 3,6 Prozent.

Die amerikanische Telekom-Tochter T-Mobile US erwartet nach einem starken ersten Quartal in diesem Jahr mehr operativen Gewinn und mehr neue Kunden als bisher. In den drei Monaten bis Ende März kamen unter dem Strich 773 000 neue der besonders wichtigen Telefonverträge hinzu, deutlich mehr als von Analysten erwartet. Zudem rechnet T-Mobile-Chef Mike Sievert mit höheren Einsparungen im Tagesgeschäft aus der Übernahme des kleineren Rivalen Sprint vor gut einem Jahr. Die T-Mobile-Papiere legten vorbörslich um 2,1 Prozent zu.

Der US-Fahrdienstvermittler Lyft startete aufgrund anhaltender Belastungen wegen der Corona-Krise mit deutlich geringeren Erlösen und einem weiteren hohen Verlust ins Jahr gestartet. Trotz der starken Rückgänge fielen die Zahlen des Uber-Rivalen wesentlich besser als vom Markt erwartet aus. Zudem hält das Unternehmen am Ziel fest, im dritten Quartal profitabel zu werden. Die Lyft-Aktien reagierten vorbörslich mit einem Kursaufschlag von 4,6 Prozent.

Die Match Group, Mutterkonzern der Dating-Plattform Tinder, rechnet nach einem starken Jahresauftakt weiter mit glänzenden Geschäften. "Wir sehen einem Sommer der Liebe entgegen", verkündete Match-Group-Vorstandschefin Shar Dubey. Die Aktien stiegen vorbörslich um 5,3 Prozent./edh/mis



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
25.06.21
34.308,90
0,28 %
Datum :
25.06.21
4.270,05
0,04 %
Datum :
25.06.21
14.377,42
0,04 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr