Aktien New York Ausblick: Kräftiger Preisanstieg setzt US-Börsen weiter zu

Mittwoch, 12.05.21 15:13
NEW YORK (dpa-AFX) - Ein starker Anstieg der US-Verbraucherpreise im April dürfte die US-Börsen am Mittwoch weiter unter Druck bringen. Der Dow Jones Industrial , der zum Wochenauftakt erstmals über die Marke von 35 000 Punkten geklettert war, hat seither wieder mehrere hundert Punkte eingebüßt. Zur Wochenmitte dürfte es noch etwas tiefer gehen: Der Broker IG taxierte das wichtigste Wall-Street-Barometer rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsauftakt 0,4 Prozent tiefer auf 34 145 Zähler. Für den technologielastigen Index Nasdaq 100 deutet sich laut IG ein weiterer Verlust von 1,3 Prozent auf 13 180 Punkte an.

Kennen Sie die trendstärksten Aktien der Wall Street?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien USA kennenlernen!


In den USA stieg der Verbraucherpreis-Index im April zum Vormonat um 0,8 Prozent und damit weitaus stärker als erwartet. Zum Vorjahr erhöhten sich die Lebenshaltungskosten um 4,2 Prozent. "Die Jahresteuerungsrate schnellte auch aufgrund eines starken, pandemiebedingten Basiseffektes nach oben", gab Volkswirt Ralf Umlauf von der Helaba zu bedenken.

Die zuletzt zunehmend in den Fokus gerückten Inflationserwartungen dürften dennoch weiter angeheizt werden, da auch die monatlichen Veränderungen deutlich oberhalb der Erwartungen gelegen hätten. "Mittel- und langfristig stellt sich die Frage, ob der kombinierte geld- und fiskalpolitische Impuls ohne nachhaltige Folgen für die Preisentwicklung bleiben wird. Die Notenbanken sehen sich aktuell noch nicht unter Druck gesetzt und halten die treibenden Faktoren für vorübergehend", erklärte Experte Umlauf.

Unter den Einzelwerten könnten Amazon einen Blick wert sein. Zum einen machte Vorstandschef Jeff Bezos weitere Amazon-Aktien zu Geld und trennte sich in den vergangenen Tagen von rund zwei Millionen Aktien des weltgrößten Online-Versandhändlers. Zum anderen kippte das EU-Gericht den Beschluss der EU-Kommission, von Amazon umstrittene Steuervergünstigungen, die für multinationale Konzerne in Luxemburg gelten, nachzufordern. Vorbörslich reagierte die Aktie jedoch kaum. Sie gab um 0,3 Prozent nach./ck/jha/



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
25.06.21
34.378,34
0,53 %
Datum :
25.06.21
4.274,81
0,15 %
Datum :
25.06.21
14.389,86
0,13 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr