Marktübersicht

Aktien New York Ausblick: Verschnaufpause nach Rekord

Donnerstag, 21.10.21 14:55
Innenraumaufnahme der New York Stock Exchange
Bildquelle:
NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem Rekordlauf zur Wochenmitte winkt an der Wall Street am Donnerstag ein zunächst verhaltener Auftakt. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn mit 0,15 Prozent im Minus bei 35 553 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 wurde zuletzt mit einem Abschlag von 0,21 Prozent auf 15 355 Zähler erwartet.

Kennen Sie die trendstärksten Aktien der Wall Street?
Dann sollten Sie die boerse.de-Signale Aktien USA kennenlernen!


Noch am Vortag hatte der US-Leitindex einen Rekord bei 35 669,69 Punkten erreicht. Der marktbreite S&P 500 verfehlte nur knapp eine neue Höchstmarke. Dabei halfen einige positive Quartalsberichte der Unternehmen, wodurch Belastungsfaktoren wie die aktuellen Lieferkettenprobleme, steigende Energiepreise und Sorgen über eine möglicherweise bald schon weniger expansive Geldpolitik zuletzt am Markt wieder etwas in den Hintergrund getreten waren.

Auf Konjunkturseite stehen im Verlauf neben der Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auch Daten vom Häusermarkt sowie Stimmungsindikatoren an. Vorrangig aber bleiben die US-Börsen weiter ganz im Rhythmus der Berichtssaison. Dabei ist die Hoffnung der Anleger auf gute Kennziffern und positive Nachrichten weiter groß.

Aktien von E-Autobauer Tesla gaben allerdings vorbörslich rund ein Prozent nach, obwohl der Konzern von Starunternehmer Elon Musk noch am Vorabend über ein Rekordquartal berichtete. Die Börsianer sorgen sich um eine sinkende Profitabilität beim Konzern, denn durch den Anlauf der neuen Fabriken, den Arbeitskräftemangel und steigende Kosten kommt Gegenwind auf Tesla zu. RBC-Analyst Joseph Spak geht daher davon aus, dass die Margen kurzfristig vorerst ihren Höhepunkt erreicht haben.

Eine große Enttäuschung hatte am Vorabend nachbörslich das IT-Urgestein IBM parat. Der Computerkonzern konnte nur ein hauchdünnes Umsatzplus vorweisen und musste im vergangenen Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen. Die Anleger stießen die Papiere vorbörslich in größerem Stil ab, die Aktie gab um rund 5 Prozent.

Dagegen waren vor dem Handelsstart die Papiere des US-Chemiekonzerns Dow gefragt, ebenso wie die AT&T -Anteile. Während der Telekommunikationskonzern etwas optimistischer wird und seine Jahresprognose nach oben hin einengte, schrieb Dow im vergangenen Quartal wieder schwarze Zahlen und zeigte sich auch mit Blick auf die Nachfrage zuversichtlich. Ebenfalls mit Zahlen im Mittelpunkt stehen American Airlines , nach Börsenschluss wird Snap , Betreiber der Social-Media-Platform Snapchat, über das abgelaufene Quartal berichten.

Daneben könnten die Papiere der Impfstoffhersteller einen Blick wert sein, nachdem die US-Arzneimittelbehörde nun auch die Mittel von Moderna und Johnson & Johnson für eine Auffrischung zugelassen hat./tav/jha/



Quelle: dpa-AFX


Pflichtpublikation für Aktionäre:
Der „Leitfaden für Ihr Vermögen“. Kostenlos!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
26.11.21
34.885,55
-2,65 %
Datum :
26.11.21
16.044,09
-2,22 %
Datum :
26.11.21
4.594,25
-2,44 %
© 1994-2021 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr