Marktübersicht

Dax
12.532,50
-0,28%
MDax
25.954,00
-0,24%
BCDI
132,88
-0,11%
Dow Jones
24.471,82
-0,78%
TecDax
2.618,50
-0,55%
Bund-Future
158,02
-0,18%
EUR-USD
1,23
-0,47%
Rohöl (WTI)
68,27
0,00%
Gold
1.336,26
-0,70%

Aktien New York: Dow bleibt auf Erholungskurs - Konjunkturdaten stützen erneut

Freitag, 16.03.18 18:56
Aktien New York: Dow bleibt auf Erholungskurs - Konjunkturdaten stützen erneut
Bildquelle: fotolia.com
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Dow Jones Industrial hat zum Wochenschluss an seine Vortageserholung angeknüpft. Der US-Leitindex legte am Freitag im Verlauf um 0,38 Prozent auf 24 968,93 Punkte zu. Auf Wochensicht deutet sich gleichwohl ein Minus von rund 1,4 Prozent an. Dies resultiert vor allem aus dem Rauswurf von US-Außenminister Rex Tillerson durch Präsident Donald Trump und der Ernennung des stramm konservativen CIA-Direktors Mike Pompeo zum Nachfolger.

Der breit gefasste S&P 500 gewann am Freitag 0,20 Prozent auf 2752,91 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 hingegen gab um 0,15 Prozent auf 7020,11 Punkte nach.

Überwiegend gute Konjunkturdaten stützten erneut die Kurse an der Wall Street. So hatte die Industrieproduktion im Februar überraschend stark zugelegt. Zudem stieg die Stimmung der Verbraucher im März unerwartet auf einen 14-jährigen Höchststand.

Am heutigen "Hexensabbat", dem großen Verfallstag an den Terminbörsen, laufen weltweit Futures und Optionen auf Aktienindizes sowie auf Einzelwerte aus. Das kann zu einem schwankungsreichen Handel an den Aktienmärkten führen.

Im Blick stand weiter das Thema Schutzzölle, nachdem China die USA vor den Konsequenzen eines Handelskrieges gewarnt hatte. In der vergangenen Woche hatte US-Präsident Donald Trump Importe von Stahl und Aluminium mit Zöllen von 25 und 10 Prozent belegt. China ist davon allerdings nur leicht betroffen, weil von dort weniger als zwei Prozent der US-Stahlimporte stammen.

Unter den Einzelwerten zogen einige Unternehmen mit Geschäftszahlen und Ausblicken Aufmerksamkeit auf sich. So steigerte der Softwarehersteller Adobe dank höherer Nutzerzahlen im ersten Geschäftsquartal Umsatz und Gewinn deutlich. Beim bereinigten Ergebnis je Aktie (EPS) wurden die Erwartungen übertroffen und auch die Konzernprognosen für Umsatz und EPS im zweiten Quartal überraschten positiv. Der Experte Brent Thill vom Analysehaus Jefferies sprach von einem starken Start in das Geschäftsjahr. Die Aktien gewannen rund 3 Prozent.

Um sogar gut 12 Prozent sprangen die Papiere von Eastman Kodak nach oben und profitierten ebenfalls von vorgelegten Quartalszahlen und Aussagen zum laufenden Jahr. Der Ausrüster der Fotoindustrie rechnet 2018 mit einem Anstieg sowohl des Umsatzes als auch des operativen Ergebnisses.

Die Anteilsscheine von Tiffany hingegen büßten fast 5 Prozent ein, nachdem der Schmuckhersteller die Analystenerwartungen im abgelaufenen Quartal weitgehend verfehlt hatte. Das enttäusche Börsianern zufolge umso mehr, nachdem das Unternehmen unter dem neuen Vorstandschef Alessandro Bogliolo zuvor starke Umsätze im Weihnachtsgeschäft gemeldet hatte.

Im Fokus standen auch Qualcomm mit einem Plus von rund 1,5 Prozent. Nachdem Trump das milliardenschwere Gebot von Broadcom untersagt und der in Singapur beheimatete Chipkonzern sein Übernahme-Vorhaben daraufhin abgeblasen hatte, verlängerte Qualcomm nun seinerseits die Annahmefrist für sein Gebot an den niederländischen Wettbewerber NXP . Dessen Papiere bewegten sich zuletzt kaum vom Fleck./la/edh



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

Aktien New York: Gewinnmitnahmen zum Wochenende - Apple bleiben unter Druck

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen leiden zu Wochenschluss unter Gewinnmitnahmen. Nach wenig verändertem Start rutschte der Dow Jones Industrial am Freitag schnell ins Minus ab und weitete ...weiterlesen

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.04.18
24.476,75
-0,76 %
Datum :
20.04.18
2.668,75
-0,92 %
Datum :
19.04.18
6.774,89
-0,85 %
Datum :
19.04.18
7.238,06
-0,78 %
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr