Aktien New York: Erholung vor der Fed auch dank Microsoft-Zahlen

Mittwoch, 26.01.22 17:03
Wallstreet Verkehrsschild
Bildquelle: iStock by Getty Images
NEW YORK (dpa-AFX) - Vor den nahenden Aussagen der US-Notenbank (Fed) zur weiteren Geldpolitik war am Mittwoch an den New Yorker Börsen Erholung angesagt. Erfreuliche Zahlen von Microsoft und dem Chipkonzern Texas Instruments stimmten die Anleger vor allem im zuletzt gebeutelten Technologiesektor wieder mutiger. Nach bislang zwei tiefroten Börsenstarts gehen die Anleger in dieser Woche erstmals besseren Mutes in den New Yorker Handelstag.

Nach dem Tech-Crash:
Bei diesen Aktien lohnt sich der Einstieg jetzt!


Während der Dow Jones Industrial im frühen Handel um 1,46 Prozent auf 34 797,74 Punkte stieg, zog der Nasdaq 100 sogar um 2,41 Prozent auf 14 490,25 Zähler an. Am Vortag hatte der technologielastige Auswahlindex dem stabilisierten Dow noch deutlich hinterher gehinkt. Der den breiten Markt abdeckende Index S&P 500 stieg am Mittwoch um 1,88 Prozent auf 4438,38 Punkte.

Die Achterbahnfahrt mit teilweise noch aufgeholten Verlusten an den beiden Vortagen zeigt aber, dass es in diesen Tagen nicht ungewöhnlich ist, wenn sich das Bild im Verlauf noch ins Gegenteil dreht. Die derzeitigen Schwankungen sind Ausdruck der hohen Nervosität der Anleger vor dem im Verlauf anstehenden Zinsentscheid der US-Zentralbank, um den sich nun alles dreht. Dass die Fed die Weichen stellen wird für höhere Leitzinsen, gilt mittlerweile als ausgemacht./tih/he



Quelle: dpa-AFX


GRATIS-Report:
Die besten Dividenden-Aktien Hier anfordern!


Titel aus dieser Meldung

Datum :
27.05.22
33.212,96
1,76 %
Datum :
27.05.22
12.669,69
3,21 %
Datum :
27.05.22
4.158,08
2,45 %
© 1994-2022 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr