Marktübersicht

Dax
13.162,00
0,44%
MDax
26.148,00
0,00%
BCDI
141,31
0,00%
Dow Jones
24.651,74
0,58%
TecDax
2.544,00
0,00%
Bund-Future
163,57
0,03%
EUR-USD
1,18
-0,24%
Rohöl (WTI)
57,35
0,35%
Gold
1.255,32
0,20%
20:15 19.09.17

Aktien New York: Fed-Sitzung lähmt - Fusionsbericht treibt T-Mobile US, Sprint

NEW YORK (dpa-AFX) - An der Wall Street haben sich Anleger bislang nicht weit aus der Deckung getraut. Angesichts der Fed-Sitzung, die am heutigen Dienstag beginnt, deren Entscheidungen aber erst am Mittwoch verkündet werden, halten Anleger das Pulver trocken. Zwar markierte der Dow Jones Industrial bei 22 383,10 Punkten erneut ein Rekordhoch. Die übrigen Indizes taten es dem Dow Jones jedoch nicht nach und handelten in sehr engen Spannen um ihre Schlusskurse vom Wochenbeginn.

"Größere Kursbewegungen nach oben beziehungsweise nach unten bleiben aus. Offenbar warten viele auf weitere Hinweise seitens der US-Notenbank zum künftigen geldpolitischen Kurs", schrieb die Postbank in einem Marktkommentar.

Der Dow Jones Industrial handelte 0,22 Prozent höher auf 22 381,28 Punkte. Der 500 Aktien umfassende S&P-Index legte um 0,14 Prozent ebenfalls leicht zu auf 2507,32 Zähler. Der technologielastige Nasdaq-100 stieg um 0,16 Prozent auf 5990,92 Punkte.

Bis Ende 2018 stelle die US-Notenbank vier weitere Anhebungen der Leitzinsen in Höhe von jeweils 25 Basispunkten in Aussicht, merkte Felix Herrmann vom US-Vermögensverwalter BlackRock an. Der Markt rechne "eher nur mit einer Zinserhöhung". Diese Diskrepanz birgt dem Strategen zufolge einen "gewissen Sprengstoff", denn Investoren drohten die Entschlossenheit der US-Notenbank trotz der verhaltenen Inflation zu unterschätzen.

Wie schon am Vortag, sorgten Spekulationen um Fusionen und Übernahmen für Kursausschläge. War es am Montag noch die Rüstungsindustrie, so steht nun die Telekombranche im Fokus: Laut dem TV-Sender "CNBC" verhandelt T-Mobile US mit Sprint über ein Zusammengehen. Spekulationen um eine Fusion der Tochter der Deutschen Telekom und Sprint waren in der Vergangenheit immer wieder aufgekommen.

Sprint-Aktien schnellten daraufhin um fast 10 Prozent nach oben und T-Mobile US um mehr als 5 Prozent. Der Analyst Dhananjay Mirchandani vom Analysehaus Bernstein schrieb in einer ersten Einschätzung von einer "starken Logik" eines solchen Deals, dürfte ein solcher doch hohe Synergien freisetzen. Bei den operativen Ausgaben und den Kapitalkosten dürften sich diese auf insgesamt 5,7 Milliarden US-Dollar belaufen, schätzte der Analyst. "Aus diesem Grund müssen beide Parteien eine solche Transaktion einfach versuchen, trotz aller wettbewerbsrechtlichen Bedenken", schrieb der Experte.

Auch die Papiere des Wettbewerbers Verizon legten um 2 Prozent zu und führten damit den Dow Jones Industrial an. Aktien von AT&T stiegen ebenfalls um 2 Prozent.

Der US-Broker Jefferies hat das Kursziel für die Aktien von Nike von 60 auf 48 US-Dollar gesenkt. Neue Daten aus Europa zeigten, dass die Amerikaner auch hier Marktanteile an Adidas verlören - vor allem im Running-Bereich, schrieb Analyst Randal Konik in einer Studie. Nach anfänglichen Verlusten drehten Nike-Aktien leicht ins Plus.

Papiere des Kfz-Versicherers Progressive verteuerten sich um 3,1 Prozent. Die Assekuranz hat im August versicherte Schäden durch Naturkatastrophen von rund 245 Millionen US-Dollar erlitten - deutlich weniger als erwartet. Sie gingen fast ausschließlich auf das Konto des Hurrikan "Harvey". Im Fahrwasser der Progressive-Aktie legen auch die Papiere des Versicherers Allstate um 0,8 Prozent zu./bek/tos



Quelle: dpa


Hier geht's zur Indizes-Startseite

News und Analysen

20:35 Uhr dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
18:22 Uhr ROUNDUP/Ryanair: Rasche Verhandlung mit Piloten - Absage an Kabinenpersonal
17:45 Uhr Blackrock fordert Hilfe der Politik für Fusionen europäischer Großbanken
17:06 Uhr ROUNDUP: Weiter Suche nach Niki-Investor - Lauda attackiert Lufthansa
16:56 Uhr ROUNDUP: BER beschäftigt Politik weiter - 'kein Plan B für Eröffnung'
16:54 Uhr Bitcoin nimmt Kurs auf 20 000-Dollar-Marke
16:27 Uhr Einzelhandel will härtere Strafen für Ladendiebe
15:55 Uhr Thales setzt sich bei Gemalto-Übernahme mit 4,8-Milliarden-Euro-Offerte durch
15:46 Uhr ROUNDUP: Online-Handel beflügelt Weihnachtsgeschäft - Innenstädte schwächeln
15:22 Uhr Ringen um Regierungsbildung: Erster SPD-Landesverband gegen Groko
15:19 Uhr EANS Adhoc: UNIQA Insurance Group AG (deutsch)
15:01 Uhr ROUNDUP: Protest gegen Stellenabbau bei israelischer Ratiopharm-Mutter Teva
14:57 Uhr ROUNDUP: Trumps Steuerreform greifbar nahe - Abstimmung vor Weihnachten
14:56 Uhr Presse: Aubameyang hat Vertrag in Dortmund verlängert
14:54 Uhr Handwerk warnt mögliche große Koalition vor 'Wohltatenpolitik'
14:53 Uhr Kompromiss soll Mays zweite Brexit-Schlappe im Parlament verhindern
14:47 Uhr Weil: SPD will bei Bürgerversicherung private Kassen erhalten
14:40 Uhr Kostenschub bei Krebsmedikamenten - Schärfere Kontrollen
14:36 Uhr Weil fordert Milliardeninvestitionen in Wohnungsbau und Pflege
14:34 Uhr Industrie: Können uns keine Hängepartie bei Regierungsbildung leisten
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8242

Titel aus dieser Meldung

0,58%
0,68%
1,20%

Im Fokus

Aktueller Chart
  • Aktie bricht nach Apple-Gerüchten ein!
  • Kurserholung im Fokus!
  • Was kommt als Nächstes?

Volltextsuche

Nachrichtensuche

Dividenden Dax-Aktien 2017

Name: Adidas

Dividende pro Aktie: 2,00 Euro

Dividenden-Rendite: 1,3%

 

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.